26.05.2017 - 20:00 Uhr
PfreimdOberpfalz

Wenn der Wald singt

Auf dem Gelände des Kindergartens St. Martin fand ein großes Frühlingsfest mit vielen Attraktionen, Spielen und Bastelangeboten statt. Das Thema "Wald" begleitete die Kindergartenkinder bereits in den vergangenen Wochen durch verschiedene Projekte.

Was wäre ein Kindergartenfest ohne Vorführungen? Die Kleinen von St. Martin zeigten ihren Eltern, was sie einstudiert hatten. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Eingebettet in das Jahresthema "Wald und Natur in unserer Stadt" führten die Vorschulkinder mit viel Freude am Singen und Tanzen das liebevoll eingeübte Singspiel "Der Wald singt" vor, mit dem sie das Publikum begeisterten. Aber auch die jüngeren Kinder waren mit Liedbeiträgen fest eingebunden. Nachdem Elternbeiratsvorsitzender Robert Fiedler alle Gäste begrüßt hatte, leiteten die Kinder der musikalischen Früherziehung mit ihrem fröhlichen Wichtellied die Vorführung ein. Fünf kleine Waldwichtel führten die Gäste durch das Programm. So erhielten die Zuschauer einen bunten Einblick von dem Leben im Wald.

Mit Musik, begleitet von Johanna Gerber am Keyboard, zogen die Hasen, Füchse, Vögel, Pilze und Wildschweine auf die Bühne. Die Hasen tanzten mit den Füchsen. Krähe, Waldkauz, Rotkelchen und Grünspecht sangen im Chor ihr Lied. Die Wildschweinmama und Papa rockten mit ihren Frischlingen. Bei einer Pilzmodenschau schritten Champignons, Fliegenpilz, Steinpilz und Pfifferlinge über den Laufsteg und präsentierten ihre herrlichen Hüte. Selbst die Bäume tanzten und zeigten dabei, woran man sie erkennt.

Zum großen Finale konnten die Waldbewohner noch einmal auf der Bühne bewundert werden und bekamen viel Applaus. Einer der besonderen Höhepunkte waren die Jäger mit ihren Hunden. Hier konnten sich die Kinder im Wettlauf gegen kleine und große Hunde beweisen. Der Falkner Hans Weiss erfreute die Besucher mit seinen Greifvögeln. Im Freigelände des Kindergartens entdeckten die Kinder die Tiere ihrer Heimat, welche die Hegegemeinschaft aufgebaut hatte. Das Team des Kindergartens unterhielt unterdessen an den vorbereiteten Stationen die Kinder mit Spiel- und Bastelangeboten rund um den Wald. So wurden Holunderketten gefädelt, Rindenschiffchen gebaut, Stöcke mit Wolle umwickelt und Pflanzen getopft. Aber auch mit Birkenscheiben, Nägeln und Wolle konnten sie sich kreativ auslassen. Viele Naturmaterialien erkundeten die Kleinen durch Fühlkästen und Naturspielen. Aus Brotzeittüten und Gräsern wurden schöne Windlichter gestaltet. Außerdem hatten die Kinder die Möglichkeit sich als Waldbewohner schminken zu lassen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.