05.02.2004 - 00:00 Uhr
PfreimdOberpfalz

20 Kilometer, 32 Bauwerke und zwei Anschlussstellen Lückenschluss im Detail

von Claudia Völkl Kontakt Profil

Die Autobahndirektion Nordbayern steht "Gewehr bei Fuß". Bei einem Fachgespräch in Pfreimd (wir berichteten) skizzierte sie detailliert Zeitplan und Umfang der Bauarbeiten für den A6-Lückenschluss zwischen dem Autobahnkreuz A6/A93 und Amberg-Ost.

Die Ausschreibungen könnten sofort anlaufen, wenn da nicht die Maut-bedingte Finanzierungslücke wäre. Alle Augen sind nun auf den nächsten Bundesfernstraßenetat gerichtet. Der Präsident der Autobahndirektion Nordbayern, Karl Wiebel, und Baudirektor Wolfgang Würker, Leiter der Dienststelle der Autobahndirektion Nürnberg, lassen keinen Zweifel daran: Wenn heuer nicht begonnen wird, kann der Fertigstellungstermin 2008 nicht eingehalten werden.

Mit vier Millionen Euro könnten die 2004 anstehenden Maßnahmen anlaufen. Sie konzentrieren sich vornehmlich auf den westlichen Abschnitt der 20 Kilometer langen Strecke. Zwei Gebäude, die in der künftigen Trasse lagen, sind bereits abgebrochen, in den nächsten Tagen werden Waldholzungen zwischen dem Autobahnende Amberg-Ost und dem Fensterbach vorgenommen werden. Mit sechs Maßnahmen soll begonnen werden: Einer Eisenbahnbrücke, einer Brücke über die Staatstraße, drei kleineren Bauwerken und einer Brücke über den Göttersee.

Doch davon abgesehen müsste das 151-Millionen-Projekt dann bis 2008 zügig durchfinanziert werden. Die Pläne der Direktion bis 2008 skizziert Würker folgendermaßen: Im westlichen Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Amberg Ost und Trisching - 7,67 Kilometer - entstehen zwölf Bauwerke. Kosten: 53 Millionen Euro. Der Teilbereich zwischen den Anschlussstellen Trisching und Nabburg - 7,05 Kilometer - umfasst zehn Bauwerke. Die Kosten sind auf 39 Millionen Euro veranschlagt. Auf der 5,63 Kilometer langen Trasse im östlichsten Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Nabburg und dem Autobahnkreuz werden nochmals zehn Bauwerke hochgezogen: 59 Millionen Euro wird dieser Teilbereich verschlingen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.