Blick richtet sich auf Kommunalwahlen 2014 - Hauptversammlung mit Ehrungen und Neuwahl
CSU baut an kompetentem Team

Der 82-jährige Laurenz Beer übergab nach 45 Jahren sein Amt als Schatzmeister in jüngere Hände. Vorsitzende Gisela Hösl dankte ihm für die langjährige Arbeit.
Lokales
Pfreimd
15.04.2013
7
0

Auch bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes in den Vereinsräumen der Landgraf-Ulrich-Halle standen Ehrungen für langjährige Treue zur CSU im Mittelpunkt der Tagesordnung. Einen weiteren Schwerpunkt bildeten die Neuwahl der Vorstandschaft und die Wahl der Delegierten in die Kreisvertreterversammlung.

Seit 40 Jahren halten der CSU Franz Brunner und Karl-Heinz Förster die Treue. Für 35 Jahre wurden Annemarie Melcher und Jakob Prüfling ausgezeichnet, für 30 Jahre Alois Beierlein und Justin Herdegen. Seit 25 Jahren sind Alois Biehler und Hans Menzl Mitglied der CSU, seit 20 Jahren Klaus Melcher. Allen Geehrten dankten Ortsvorsitzende Gisela Hösl und Bezirksrat Dr. Thomas Brandl für ihr langjähriges Engagement in der CSU.

Wahlleiter Dr. Thomas Brandl konnte hernach die Zweite Bürgermeisterin Gisela Hösl zur Wiederwahl als Ortsvorsitzende beglückwünschen. Zu stellvertretenden Ortsvorsitzenden wurden Josef Hägler, Karl Seegerer und Alfred Hammer gewählt. Die Kassengeschäfte erledigen Franz Haider und Michael Wölker, als Schriftführer fungieren Hans-Jürgen Schlosser und Hans Reichl. Zu Beisitzern wurden Justin Herdegen, Mirko Hägler, Georg Holzgartner, Leo Wegmann und Wolfgang Lotter gewählt. Die CSU-Stadträte, der JU-Ortsvorsitzende und die FU-Ortsvorsitzende gehören als kooptierte Mitglieder ebenfalls der Vorstandschaft an. Zu Kassenprüfern wurden Alois Beierlein und Georg Freundorfer bestellt.

Dank nach 45 Jahren

In ihrem Rechenschaftsbericht bezifferte die Ortsvorsitzende Hösl den aktuellen Mitgliederstand auf 68 Personen. Erfreulich sei die Aufnahme von zwei Neumitgliedern. Die Vorsitzende erinnerte an die Bergtour, den CSU-Preisschafkopf, den traditionellen Neujahrsempfang, die Mitwirkung am Bürgerfest und die Aktion "Weihnachtskarten". Im Blick auf die anstehenden Wahlen müsse man sich intensiv um Nachwuchs für die CSU bemühen. Vordringliche Aufgabe sei es, qualifizierte, idealistische Personen mit Sachverstand zu gewinnen, damit die CSU mit einer kompetenten Mannschaft in die Kommunalwahlen 2014 gehen könne. Für die nächste Vorstandswahl in zwei Jahren kündigte Hösl einen Generationswechsel an.

Eine herausragende Ehrung stellte die Vorsitzende an das Ende der Versammlung. Sie galt Laurenz Beer, der nach 45-jähriger Tätigkeit als Schatzmeister und Vorstandsmitglied seine Aufgabe in jüngere Hände übergab. Mit stehenden Ovationen sprach die Versammlung Laurenz Beer für seinen jahrzehntelangen Einsatz die gebührende Anerkennung aus.

Werbung für Ebeling

Bezirksrat Dr. Thomas Brandl stellte sich den Versammlungsteilnehmern als Direktkandidat für den Bezirkstag vor. Er strebe die Nachfolge von Alois Seegerer an, machte er deutlich und ging auf die wichtigsten Aufgaben des Bezirks ein. Zur Kreispolitik verwies der Redner auf einen aktuellen Schuldenstand des Kreises von knapp 45 Millionen. Im Vergleich der Oberpfälzer Landkreise liege Schwandorf an der Spitze. "Es ist Zeit für den Wechsel im Landkreis", betonte Dr. Brandl und sprach sich für die uneingeschränkte Unterstützung des designierten CSU-Landratskandidaten Thomas Ebeling aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.