Nach intensiven Proben gelungener Auftritt: Frühlingskonzert der Sing- und Musikschule ...
Ein musikalischer Mix, der mitreißt

Lokales
Pfreimd
17.04.2013
25
0

Mehr als 70 Akteure der Sing- und Musikschule boten am Samstag den Besuchern des Frühlingskonzertes in der Aula der Landgraf-Ulrich-Schule als Ergebnis einer intensiven Probenarbeit einen gelungenen Mix aus klassischen, modernen und fetzigen Titeln. Sowohl dem Vorsitzenden Alois Reis wie auch dem Schulleiter Wolfgang Mages stand am Ende des abwechslungsreichen Programms die Freude über einen erfolgreichen Musikabend ins Gesicht geschrieben.

Die jüngsten Künstler übernahmen als Blockflötenensemble mit zwei Musikstücken den Einstieg in den Konzertabend, durch den Elli Hohl und Tina Rügamer mit begleitenden Texten führten. Dann übernahm es der Mittelchor unter Leitung von Bettina Hohl, mit dem Lied "Ein Vogel saß auf einem Baum" auf den Frühling einzustimmen. Das aus neun jungen Nachwuchsmusikern bestehende Streichensemble (Leitung Alla Dubrovina) bot klassische Stücke von Glinka und Rameau, während Florian Klein und Wolfgang Schießl mit der Bassgitarre Bachs "Air" vortrugen.

Unter der Stabführung von Manuela Rügamer präsentierte der große Chor zunächst "Drück die 1" und dann das bekannte Lied "Ba-Ba-Banküberfall" von der "Ersten Allgemeinen Verunsicherung", wobei sich Sebastian Most als Solist hervorragend in Szene setzte.

Mit Jazz-Klängen

Nach der Pause setzte sich das Programm mit Jazzmusik fort: Die Instrumentalmusiker Jasmin Rauch, Anna Schweiger, Thilo Hohl, Benedikt Bugl, Florian Klein und Wolfgang Schießl überzeugten mit "Blue Monk", dem das Stück "On The Trail" folgte. "Mercy", der große Bühnenerfolg des Jahres 2008, bot Julia Steindl als Solosängerin die Plattform für ein gelungenes Debüt.
"Another Brick in the Wall" ist wohl "der" Song von "Pink Floyd". Zusammen mit der Band begeisterten sowohl Ramona Paulus (Sologesang) wie der Mittelchor mit diesem Stück das Publikum.

Eine gelungene Zaubereinlage aus dem neuen MuMAG-Projekt "Der Tag, als der Zirkus verboten werden sollte", leitete über zum zweiten Auftritt des großen Chores mit einem Lied aus dem Disney-Zeichentrickfilm "Der König der Löwen", "Can you feel the Love tonight", das 1995 den Oscar für den besten Filmsong gewann.

Klassiker zum Finale

Nach den Zugaberufen aus dem Publikum ließen sich beide Chöre zusammen mit der Band nicht lange bitten und boten in einer nahezu 50-köpfigen Besetzung ein imposantes Finale mit "Waterloo", dem Klassiker der schwedischen Popgruppe ABBA, und einer Wiederholung von "Another Brick in the Wall", wobei allen Sängerinnen und Sängern sowie den Musikern die Freude und Begeisterung am Singen und Musizieren anzusehen war.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.