25.06.2004 - 00:00 Uhr
PfreimdOberpfalz

Nutzungskonzept für städtische Gebäude Thema im Stadtrat - Arbeitskreis gebildet Mehr Platz für die Bücherei?

Vor allem im Bereich des Schlosshofes sind zahlreiche Gebäude in städtischem Eigentum. Bei der Vorstellung der Gestaltungssatzung im Stadtrat (wir berichteten) beriet das Gremium auch ein Nutzungskonzept für die städtischen Gebäude.

von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Architekt Günter Naumann aus Regensburg zeigte zunächst anhand einer Folie die Lage der einzelnen Häuser. Besonders im Bereich des Schlosshofes sollte sich der Stadtrat mittelfristig überlegen, welche Nutzung wo sinnvoll ist, riet der Architekt den Stadträten. Während er zum Beispiel die derzeitige Nutzung des Turmmauererhauses als "optimale Lösung" bezeichnete, sah er vor allem im Bereich der Häuser am Schlosshof 9 bis 13 noch Handlungsspielräume.

Insgesamt stünde dort der Stadt eine Fläche von über 1000 Quadratmetern zur Verfügung. Die könnte zum Beispiel für eine Erweiterung der Bücherei oder des städtischen Archivs genutzt werden.

Auch für das Benefitiatenhaus oder das Gebäude, in dem der Trauungssaal ist, hatte der Architekt Ratschläge parat: Im Benefitiatenhaus, dem "archäologischen Untergeschoss" der Stadt, konnte sich Naumann vielleicht ein kleines Museum, in dem die Stadtgeschichte dargestellt werden könnte, vorstellen. Außerdem riet der den Gremiumsmitgliedern, langfristig über die Wohnung über dem Trauungssaal nachzudenken und sie vielleicht einmal einer anderen Nutzung zuzuführen.

Bürgermeister Albert Maier betonte, dass diese Vorschläge nicht in ein paar Jahren abgewickelt werden könnten, sondern eher mittel, oder langfristig anzusehen sind. Er schlug vor, aus den Fraktionen einen Arbeitskreis zu bilden, der bis zum Herbst diesen Jahren Vorschläge erarbeiten soll. Dann soll das Thema wieder im Stadtrat behandelt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.