Paintball-Gegner sammeln ab Montag
Unterschriften zum Umdenken

Lokales
Pfreimd
09.08.2014
2
0

Die Bürger sollen bei der Paintballanlage ein gehöriges Wort mitreden. Die Interessengemeinschaft gegen die Errichtung der Anlage sammelt Unterschriften. Die Aktion startet am Montag, 11. August, im ganzen Stadtgebiet.

Wie berichtet stimmte der Stadtrat in der Sitzung am 30. Juli mehrheitlich der Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bau der Anlage zu. Er schuf damit die Voraussetzungen für die Eröffnung des Bauleitplanverfahrens. Die Interessengemeinschaft will nun wissen, wie die Bevölkerung zu dieser Entscheidung steht. Sie hat Gegenargumente gesammelt und wird diese bei der Unterschriftensammlung diskutieren. Dabei ist es der Interessengemeinschaft wichtig klarzustellen, dass es nicht nur einen Grund, sondern viele verschiedene Gründe gegen die Errichtung der Paintballanlage gebe.

Diese müssten von den Verantwortlichen ernst genommen werden. Die Unterschriftenaktion - entschied die Interessengmeinschaft bei einem Treffen - soll aber noch kein offizielles Bürgerbegehren einleiten. Den Gegnern geht es vielmehr darum, mit Hilfe möglichst vieler Unterschriften eine Grundlage für die Meinungsbildung im Stadtrat zu schaffen. Sie setzen natürlich darauf, dass bei entsprechend großer Unterstützung durch die Bevölkerung ein Umdenken im Stadtrat stattfinden werde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.