12.02.2018 - 20:00 Uhr
Pfreimd

Klarer Heimsieg gegen Rieden

Pfreimd/Weihern. Die "Eichelbach"-Schützen hatten die Mannschaft von Vilstal Rieden zu Gast. Das Team um Mannschaftsführer Gerhard Meindl nutzte wieder seine Heimstärke und sicherte sich weitere zwei Punkte im den Kampf um den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Die Weiherner gewannen am Ende mit 1147:1107 Ringen. Die Einzelergebnisse: Steffi Effenhauser 387 Ringe, Matthias Reis 389 Ringe, Stefan Gradl 371 Ringe sowie Gerhard Meindl 368 Ringe und Günther Gradl 363 Ringe (außer Wertung). Die Tabelle in der Bezirksliga West führt weiterhin Jägerblut Rappenbügl I mit 12:0 Punkten, 6822 Ringen und einem Durchschnitt von 1137,00 Ringen an. Es folgen die "Eichelbach"-Schützen Weihern-Stein (10:2/6838/1139,67), Freischütz Karmensölden (10:2/6718/1119,67), Jurabund Bubach (8:4/6723/1120,50), Auerhahn Steinberg (6:6/6718/1119,67), SG 1865 e. V. Nittenau (5:7/6694/1115,67), Neumühle 1925 e.V. (4:8/6725/1120,83), Freischütz Haselmühl e.V. (3:9/6636/1106,00)), Ehenbachtaler Holzhammer (2:10/6650/1108,33) und Vilstal Rieden (0:12/6635/1105,83). In der Einzelwertung steht Steffi Effenhauser nach sechs geschossenen Runden mit 2306 Ringen auf dem zweiten Tabellenplatz. Matthias Reis (2282) ist Dritter, Stefan Gradl (2226) belegt Platz 20, Gerhard Meindl (2211) Rang 27 und Günther Gradl (2210) Platz 28. Ihren nächsten Rundenwettkampf müssen die Eichelbachschützen bis zum 25. Februar gegen den Tabellendritten Freischütz Kamernsölden absolviert haben. Auch die Gastgeber haben noch Hoffnungen auf den Aufstieg in die Bezirksoberliga.

von Hans-Jürgen SchlosserProfil

Kommentare

Um Kommentare vefassen zu können müssen Sie sich Anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.