07.03.2018 - 20:00 Uhr
Pfreimd

Pleite gegen Karmensölden

Die "Eichelbach"-Schützen Weihern-Stein absolvierten ihren nächsten Rundenwettkampf bei "Freischütz" Karmensölden II. Die Weiherner mussten allerdings krankheitsbedingt auf Matthias Reis und Gerhard Meindl verzichten. Der Rundenwettkampf ginge am Ende mit 1137:1120 Ringen verloren. Durch diese Niederlage schoben sich die Gastgeber an den "Eichenbach"-Schützen vorbei auf den zweiten Tabellenplatz Die Ergebnisse der Gäste: Steffi Effenhauser 385 Ringe, Günther Gradl 372 Ringe und Stefan Gradl 363 Ringe. Die Tabelle in der Bezirksliga West führt weiterhin Jägerblut Rappenbügl I mit 14:0 Punkten, 7971 Ringen und einem Durchschnitt von 1138,71 an. Es folgen Freischütz Karmensölden II (12:2/7855/1122,14), die "Eichelbach"-Schützen Weihern-Stein I (10:4/7958/1136,86), Auerhahn Steinberg II (8:6/7838/ 1119,71), Jurabund Bubach II (8:6/7830/1118,57), SG 1865 Nittenau (7:7/7813/1116,14), Neumühle 1925 III (4:10/7833/1119,00), Ehenbachtaler Holzhammer (4:10/7768/1109,71), Freischütz Haselmühl (3:11/ 7744 /1106,29) und Vilstal Rieden I (0:14/7736/1105,14 ). In der Einzelwertung liegt Steffi Effenhauser mit einem Durchschnitt von 384,43 Ringen und dem Gesamtergebnis von 2691 Ringen auf dem zweiten Tabellenplatz. Matthias Reis (381,33/2282) ist Dritter. Ihren nächsten Rundenwettkampf müssen die "Eichelbach"-Schützen bis zum 11. März gegen die Schützen von "Jurabund" Bubach zu Hause bestritten haben.

von Hans-Jürgen SchlosserProfil

Die zweite Mannschaft der "Eichelbach"-Schützen, die in der Gauliga B startet, hatte die zweite Mannschaft aus Knölling zu Gas. Am Ende setzten sich die Gastgeber mit nur einem Ring Vorsprung durch und gewannen mit 1041:1040. Die Ringe für Weihern erzielten Thomas Zahner (357), Christine Zahner (350) und Lukas Rauch (334). Außer Wertung waren Sebastian Zahner (330) und Christina Völkl (287) dabei. Als nächsten Gast empfängt das Team um Thomas Zahner die Schützen aus Stulln.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.