Premiere durch das Pfreimdtal

Auf dem Gelände des TSV Trausnitz fiel der Startschuss für die Premiere des "Pfreimdtaltrails". Bilder: exb (2)
Sport
Pfreimd
16.05.2017
259
0

Seit wenigen Tagen ist die nördliche Oberpfalz als weißer Fleck auf der Landkarte der Traillauf-Szene verschwunden: Die Premiere des "Pfreimdtaltrail" stand auf dem Programm und lockte zahlreiche Teilnehmer an die Startlinie.

Thomas Hölzl aus Wernberg-Köblitz hatte die Idee zu diesem Event schon im Dezember. Jetzt konnte er mit seinem Organisationsteam 85 Sportbegeisterte aus nah und fern begrüßen und pünktlich um 10 Uhr auf die landschaftlich reizvolle, aber auch anspruchsvolle Strecke schicken.

Nach dem Start auf dem Sportgelände des TSV Trausnitz ging es auf den ersten acht Kilometern hinauf zum Hochspeicher Rabenleite. Dort wurde ein Großteil der insgesamt 450 Höhenmeter überwunden. Nach einem Abschnitt mit teilweise steilen Bergab-Passagen wurde die Pfreimd überquert. Nun folgten auf dem "Goldsteig" fünf Kilometer entlang des Flusslaufes. Über kleine Waldwege ging es noch einmal bergauf, bevor die Burg Trausnitz nach knapp 20 Kilometern ins Blickfeld der Läufer rückte.

Der letzte Kilometer auf der Seeuferstraße bot dann noch einmal die Möglichkeit Tempo zu machen, bis die Läufer das Ziel auf dem Gelände des TSV erreichten. Sieger bei den Männern (Altersklasse bis 50 Jahre) wurde Erik Hille aus München. Er benötigte für seine 21,7 Kilometer nur 1:27:01 Stunden und legte somit die Messlatte für den Streckenrekord schon bei der Premiere sehr hoch. Der als Favorit gehandelte Lukas Nägele vom PTSV-Jahn-Freiburg/ASICS Frontrunner kam dicht dahinter nach 1:30:25 Stunden als Zweiter ins Ziel. Michael Münsterer (Team Gamsbock) komplettierte das Siegerpodest mit Platz drei in 1:36:57 Stunden.

Bei den Frauen (AK bis 50 Jahre) sorgte Maria Koller vom Team Gamsbock/Scott Trailrunning für den erwarteten Favoritensieg. Sie finishte nach 1:43:07 Stunden und sicherte sich den ersten Platz vor ihrer Schwester Steffi Koller (Team Gamsbock/1:51:27) und Steffi Enders (ATSV Kallmünz/2:02:55). Die Klasse "Masters Frauen" (ab 50 Jahre) gewann Helga Dietl (Bayronman/2:03:32) vor Marion Wegerer (WSV Nabburg/2:17:18) und Johanna Grünauer (TV Vohenstrauß/2:28:09). Bei den Herren hatte Georg Bayerl (ATSV Kallmünz/1:44:17) die Nase vorne. Er verwies Michael Heinrich (TV Burglengenfeld/1:45:34) und Gregor Kraft (www.neideck1000.de/ 1:47:50) auf die weiteren Plätze.

Ein großes Lob aller Teilnehmer für die Streckenführung und die Vorbereitung dürfte genug Ansporn für das Organisations-Team sein, in die Vorbereitung für den zweiten "Pfreimdtaltrail" einzusteigen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.