18.04.2016 - 02:00 Uhr
PfreimdOberpfalz

Audiovisionsschau über die barocke Pfarrkirche stößt auf enormes Interesse Ungewöhnliche Blickwinkel

Die festlichen Trompetenklänge von Dominik und André Pflaum kündigten einen besonderen Abend an: Der Heimatkundliche und Historische Arbeitskreis "Der Stadtturm" präsentierte im voll besetzten Bürgersaal einen der Höhepunkte im Veranstaltungsreigen des 800-jährigen Jubiläums der Pfarrei Pfreimd: Eine Audiovisionsschau über die barocke Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt". Stadtpfarrer Pater Georg übernahm es die bemerkenswerte Präsentation entsprechend zu würdigen und den verantwortlichen Bild- und Textautoren Reinhard Steindl und Hans Paulus sowie den weiteren Akteuren Dank auszusprechen.

Die überreiche Ausschmückung der barocken Pfarrkirche von Pfreimd stand im Mittelpunkt der Bilderschau. Bild: hm
von Alfred HammerProfil

"Unbekannte Pfarrkirche" - so lautete der Titel des Lichtbildervortrages, der sich mit den Besonderheiten der von Baumeister Johann Schmuzer aus Wessobrunn errichteten Pfreimder Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt" auseinandersetzte. Der Fotograf hatte sein Augenmerk auf außergewöhnliche Blickwinkel und besondere Perspektiven der reichhaltigen barocken Ausstattung des Gotteshauses gelegt. Dem Besucher der Bilderschau öffneten sich ungewöhnliche Details, seien es die mehr als 70 Engelsköpfe und Putten, verteilt auf den gesamten Kirchenraum, oder der außergewöhnliche Baldachin über dem Hochaltar - zur Erbauungszeit ein Novum nördlich der Alpen - dies und noch vieles mehr wurde fotografisch in Szene gesetzt.

Waltraud Gebhard und Josef Eichinger führten als Sprecher durch die visuelle Kirchenführung, die musikalisch unterlegt war durch Werke von Lambert Kraus, Abt des Klosters Metten, geboren 1729 in Pfreimd.

Die Pfreimder Pfarrkirche ist die einzige Kirche, in der sich nahezu die gesamte Innenausstattung und Stuckierung von Schmuzer bis auf kleine Veränderungen erhalten hat. Das große Interesse an der Veranstaltung nahm Stadtturm-Vorsitzender Peter Egerer zum Anlass, für den Herbst eine Wiederholung anzukündigen. Für interessierte Freunde der Schmuzerkirche hält der Stadtturm ein Fotobuch bereit, das bei Hans Paulus erhältlich ist.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp