Die 200 Megabit-Zukunft hat begonnen

Mit einem symbolischen Knopfdruck starteten Bürgermeister Richard Tischler (links) und Robert Scholz, Kommunalbeauftragter der Amplus AG, die Datenautobahn in Weihern. Assistiert wurden sie von den Servicetechnikern Eduard Meier und Thomas Faltl. Bild: bnr
Vermischtes
Pfreimd
12.10.2017
64
0

Premiere ist in Weihern: In diesem Ortsteil der Stadt Pfreimd - im Baugebiet Mahdwiesen II - geht das Glasfasernetz des Breitbandanbieters Amplus AG in Betrieb.

-Weihern. Mit einem symbolischen Knopfdruck starteten Bürgermeister Richard Tischler und Robert Scholz, Kommunalbeauftragter der Amplus AG, die 200-Megabit-Zukunft. Der Breitband-Anbieter erschließt mit diesem Projekt 15 Bauparzellen mit einer Glasfaserleitung bis ins Grundstück. Zukünftige Hausbesitzer profitieren somit von Bandbreiten von 200 Megabit pro Sekunde und mehr.

Die erste Kundenschaltung ist bereits erfolgt. Die Investitionskosten für das eigenwirtschaftliche Projekt teilt sich Amplus mit der Kommune. Den Zuschlag für die notwendigen Tiefbau- und Glasfaserarbeiten erhielt die Firma Scharnagl Hoch- und Tiefbau GmbH aus Weiden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.