Iris Barth gibt hilfreiche Anleitungen
Weide in Spindelform

Unter Anleitung von Iris Barth entstanden reizvolle Weidenobjekte für Garten und Terrasse. Bild: hm
Vermischtes
Pfreimd
27.03.2018
67
0

13 Frauen vom Obst- und Gartenbauverein Pfreimd haben sich am Samstagnachmittag an die anspruchsvolle Gestaltung von Weidenspindeln gewagt. Iris Bart aus Geigant hat ihnen die richtigen Handgriffe und allgemein den Umgang mit dem faszinierenden Werkstoff Weide gezeigt. Das Arbeiten mit Weiden hat eine mehr als 2000 Jahre alte Tradition und ist zur Herstellung von Dekorationsobjekten für Haus und Garten wieder in Mode gekommen. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Bei der Herstellung der Weidenspindel haben die Teilnehmerinnen viel Konzentration und Kraft einsetzen müssen. "Da können die Finger schon mal schmerzen" erklärt Iris Bart. Doch wenn es mal irgendwo geklemmt hat - die Kursleiterin zeigte mehrmals geduldig, wie es geht. Die Ergebnisse der dreistündigen Anstrengung können sich sehen lassen. Bunter Filz, silber- oder kupferfarbener Metallschmuck, Scheiben aus Perlmutt, Glasperlen und natürlich unterschiedlich geflochtene Zwiebeltürmchen und gedrehte Spindeln geben jedem Stück ein individuelles Aussehen.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.