06.02.2018 - 20:00 Uhr
Pfreimd

Jahreshauptversammlung der Stadtkapelle Pfreimd Neues Konzept kommt an

Bei der Jahreshauptversammlung der Stadtkapelle Pfreimd blickt Vorsitzender Thorsten Eckert zurück auf ein arbeitsreiches und musikalisch erfolgreiches 2017. In diesem Jahr hat sich auch ein neuer Name etabliert.

Vorsitzender Thorsten Eckert (links) überreichte gemeinsam mit seinem Stellvertreter Josef Bauer (rechts) und Zweiter Bürgermeisterin Johanna Mertins die Urkunden an Matthias Winkler und Arnold Kimmerl. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Die Serenade erhielt vergangenes Jahr den neuen Namen "Musikzauber" und wartete mit neuem Konzept in der Landgraf-Ulrich-Halle auf, was den Besuchern sichtlich gefiel. Auch das Gartenfest mit Mittagessenangebot nach der Fronleichnamsprozession sowie der kurzweilig-konzertante Abend unter dem Motto "Musik im Schlosshof" wurde von der Bevölkerung sehr gut angenommen und wird daher auch zukünftig einen festen Platz in Pfreimd einnehmen.

Neben vielen weiteren musikalischen Einsätzen durfte auch das gesellige Beisammensein in der Stadtkapelle Pfreimd nicht zu kurz kommen. Beim gemeinsamen Kegelabend oder Eisstockschieben wurden die kameradschaftlichen Beziehungen weiter gefestigt. Vorsitzender Thorsten Eckert bedankte sich bei den Musikern für ihr Engagement, "denn ohne sie und die tolle Gemeinschaft wäre die Stadtkapelle nicht das, was sie jetzt ist".

Zum Thema Nachwuchsarbeit berichtete der Vorsitzende über die Schnupperproben im Vereinsheim sowie die Beteiligung am Pfreimder Ferienprogramm. Aktuell befinden sich fünf Nachwuchsmusiker in Ausbildung, die auch schon gemeinsam in einer kleinen Nachwuchsgruppe musizieren.

Wichtig seien eine aktive Jugendarbeit und eine funktionierende Gemeinschaft. Dies betonte auch die Zweite Bürgermeisterin Johanna Mertins, die die Stadtkapelle Pfreimd als tragende, kulturelle Säule in Pfreimd bezeichnete - und dass die Stadt stolz auf "ihre" Stadtkapelle sei.

Ehrungen

Bei den Ehrungen wurden zwei passive Mitglieder geehrt: für 25 Jahre Anna Birner, für 30 Jahre Arnold Kimmerl. Weiterhin wurde dem Musiker Matthias Winkler das D1-Bronze-Abzeichen des Nordbayerischen Musikbundes verliehen, da er die Jungmusiker-Leistungsprüfung auf der Klarinette abgelegt hatte.

In einem Ausblick auf die Einsätze in diesem Jahr sind in der ersten Jahreshälfte der Musikzauber am 7. April sowie der Vereinsausflug am 12. Mai hervorzuheben. Weiterhin kündigte der Vorsitzende Thorsten Eckert an, dass die Stadtkapelle heuer den Frühschoppen nach der Fronleichnamsprozession wieder ausrichtet, um diese Tradition zu erhalten. Die Musik im Schlosshof, das traditionelle Weinfest und auch die Adventsklänge zur Weihnachtszeit sind feste Termine, die das kulturelle Leben auch dieses Jahr weiter bereichern.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp