13.03.2018 - 20:00 Uhr
Pfreimd

Marianische Männerkongregation feiert ihr Hauptfest Maria steht im Mittelpunkt

Die Verehrung der Gottesmutter ist ein unverrückbarer Pfeiler in der katholischen Kirche. Sie hebt den Glauben von der philosophischen auf eine bodenständige Ebene, die den Glauben erst fühlbar und erlebbar macht. Beim Hauptfest der Marianische Männerkongregation in Pfreimd steht Maria im Mittelpunkt.

Viele Sodalen aus Pfreimd, Saltendorf, Neunaigen und Rottendorf stellen sich seit Jahrzehnten in der MMC unter den Schutz der Gottesmutter. Ihnen gratulierten die Präfekte Alois Kleierl (links), Anton Richthammer (Dritter von rechts), Johann Leipold (Zweiter von rechts), Präses Pater Georg und Monsignore Thomas Schmid. Bild: bnr
von Richard BraunProfil

Präses Pater Georg Parampilthadathil und der Hauptzelebrant, Monsignore Thomas Schmid aus Regensburg, widmeten sich in ihren Betrachtungen der Gottesmutter. Zu Ehren Mariens hat erst kürzlich Papst Franziskus einen neuen Marienfeiertag für die Weltkirche festgelegt. Der Pfingstmontag wird künftig als Gedenktag Mariens - Mutter der Kirche - gefeiert. Monsignore Thomas Schmid verlas den Anfang des Dekretes zur Festlegung des neuen Gedenktages. Darin heißt es: "Die Verehrung der Mutter Gottes in der Kirche kann bei der Betrachtung des Geheimnisses Christ und des Wesens der Kirche die Frauengestalt nicht vergessen, die Jungfrau Maria, die zugleich Christi Mutter und Mutter der Kirche ist." Der Festgottesdienst wurde vom Kirchenchor wunderbar musikalisch gestaltet. Zur Nachmittagsandacht war das Gotteshaus bis auf den letzten Platz gefüllt. Sodalen aus Saltendorf, Neunaigen und Rottendorf legten mit den Sodalen aus Pfreimd ein beeindruckendes Zeugnis aufrichtiger Marienverehrung ab. "Die Mutter Gottes gehört dem Volk. Sie führt uns zum Licht des Lebens", verdeutlichte Monsignore Schmid die Bedeutung der MMC. "Die Sodalen sollen mithelfen, die Welt heiler und gesünder zu machen." Zum Gedenken an die sieben verstorbenen Mitglieder der MMC Pfreimd entzündeten die Präfekten Alois Kleierl, Anton Richthammer und Johann Leipold Kerzen am Altar.

Eine Reihe von Sodalen gehören bereits seit Jahrzehnten zur MMC. Ihnen gratulierten die Präfekten und dankten für die langjährige Verbundenheit. Seit 55 Jahren stellen sich Andreas Kick und Josef Reil aus Pfreimd, Josef Kräckl aus Maierhof und Josef Wagner aus Saltendorf unter den Schutz der Gottesmutter. 40 Jahre gehören zur MMC Hans Menzl und Josef Stahl aus Pfreimd und Jakob Ott aus Neunaigen. 25 Jahre Mitglieder sind: Hubert Betz, Alfred Fleischmann, Hans Kick, Alfred Lautenschlager, Karl Mayer und Josef Zeitler - alle aus Pfreimd - und Andreas Kumeth aus Damelsdorf. Das Hauptfest fand mit einer eucharistischen Prozession durch die Straßen der Stadt ihren feierlichen Abschluss.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.