29.06.2017 - 20:00 Uhr
PfreimdOberpfalz

Stadtrat beschließt Reihenfolge Plan für Straßensanierungen

Bei der Klausurtagung des Stadtrates nahm der Zustand der Straßen im Stadtgebiet breiten Raum ein. Auf dieser Grundlage beschloss der Rat nun einstimmig eine Reihenfolge, nach der die Straßen in den kommenden Jahren instand gesetzt werden sollen. Grundsätzlich unterschied das Gremium zwischen zwei Zustandsklassen. Während für Straßen mit den Noten 1, 2, oder 3 voraussichtlich lediglich kleinere Unterhaltsmaßnahmen nötig sind, wären für Straßen mit den Noten 4, 5, und 6 größere Ausbauarbeiten nötig. Aus jeder der beiden Klassen soll bis 2021 je eine Straße zum Zuge kommen, legte Verwaltungsleiter Bernhard Baumer dem Stadtrat dar.

In den kommenden Jahren sollen zahlreiche Straßen - im Bild die Bahnhofstraße - instand gesetzt werden. Bild: Tietz
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Den Auftakt würden im kommenden Jahr dem Plan zufolge die Bahnhofstraße sowie die Brunner-Bey-Straße machen. Von den "guten" Straßen wären im Anschluss die Bürgermeister-Reichl-Straße (2019), die Sudetenstraße (2020) sowie die Grünsfelder Straße (2021) an der Reihe. Größeren Aufwand bedeuten die Arbeiten in der Landgraf-Johann-Straße (2019), der Brauhausgasse (2020) sowie der Hirtenstraße (2021).

Die Arbeiten erstrecken sich aber nicht nur auf das Stadtgebiet. Laut Baumer sind in nächster Zeit auch Maßnahmen auf der Gemeindeverbindungsstraße nach Ragenhof sowie auf der Verbindung zwischen Weihern und Losau ins Auge gefasst.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.