Steffi Brunner neue Leiterin bei den "Mäusezähnchen"
Gruppe mit Biss

Stadtpfarrer P. Georg (rechts) und Kolping-Vorsitzender Georg Hirmer (links) verabschiedeten Ulrike Jäger (Zweite von rechts) und begrüßten Steffi Brunner (Zweite von links) als Leiterin der Eltern-Kind-Gruppe "Mäusezähnchen". Bild: hir
Vermischtes
Pfreimd
06.04.2018
96
0

In den beiden Eltern-Kind-Gruppen der Kolpingsfamilie Pfreimd treffen sich Mütter, Väter und Kleinkinder regelmäßig einmal in der Woche für maximal zwei Stunden, um gemeinsam mit anderen zu spielen, zu singen, Brotzeit zu machen und Spaß zu haben. Darüber hinaus werden wichtige Fragen und Themen rund um den Eltern-Alltag diskutiert und Rituale, wie das gemeinsame Lied zu Beginn oder das Aufräumen am Schluss eingeübt.

Bei den "Mäusezähnchen" ergab sich nun ein Wechsel in der Gruppenleitung. Nach vierjährigem Engagement zog sich Ulrike Jäger aus der verantwortungsvollen Aufgabe zurück und übergab die Leitung an Steffi Brunner. Sie absolviert momentan die anspruchsvolle Ausbildung zur qualifizierten Gruppenleiterin bei der Katholischen Erwachsenenbildung. Diese erstreckt sich insgesamt über ein Jahr. Der Vorsitzende der Kolpingsfamilie, Georg Hirmer, und Pfarrer P. Georg Parampilthadathil bedankten sich bei Ulrike Jäger für die geleistete Arbeit und wünschten Steffi Brunner für die Aufgaben in der frühkindlichen Erziehung alles Gute. Als Dankeschön übergaben sie einen Blumenstrauß und einen Geschenkgutschein.

Die Kolpingsfamilie Pfreimd kann in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg e.V. auf über 20 Jahre Erfahrung in der Eltern-Kind-Arbeit zurückblicken. Momentan treffen sich die "Mäusezähnchen" immer donnerstags um neun Uhr und die "Zwerglein" mittwochs um 8.45 Uhr im Jugendheim Pfreimd.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.