29.06.2017 - 20:00 Uhr
PirkOberpfalz

Pirker Dorfermeisterschaft HPZ kickt sich zum Sieg

Zum letzten Mal kicken die Teams zur 14. Dorfmeisterschaft auf dem Pirker Fußballplatz der SpVgg. Wegen Auflösung des Platzes macht das beliebte Turnier zwei Jahre Pause. Heuer holt sich das HPZ Irchenrieth den Pokal.

Alle Gewinner ins Tor. Die Mannschaft des HPZ Irchenrieth gewann (mitte), die Mannschaftsführer stellten sich mit ins Bild.
von Rita KreuzerProfil

(zer) Die Organisation übernahm Tobias Forster, Jugendleiter der SpVgg. Er teilte die gemeldeten Mannschaften in zwei Gruppen ein. In der Gruppe A belegte souverän "MS-Vollgas" mit zwölf Punkten den ersten Platz.

Den zweiten Platz entschied im Stechen ein 9-Meter-Schießen. Die "SpVgg aus Enzenrieth" gewann vor den "Bierkönigen". Danach folgten "St. Pauli Pirk", "D'Groshupfa" und "1. FC Funclub".

In der Gruppe B belegte den ersten Platz die "Nofi-Crew", gefolgt von HPZ-Irchenrieth, 1. FC-Bayern-Fan-Club, "Powerfit" und dem Kirwaverein. Die Erst- und Zweitplatzierten spielte überkreuz gegeneinander. Dabei gewann das HPZ Irchenrieth knapp mit 1:0 gegen "MS-Vollgas". Im zweiten Halbfinale behielt die "SpVgg aus Enzenrieth" mit 2:1 gegen den letztjährigen Sieger, die "Noficrew", die Oberhand.

Direkt im 9-Meter-Schießen wurden die Platzierungsspiele ausgeschossen. Um Platz 10 musste "D'Groshupfa" noch einmal gegen den "1. FC Funclub" antreten. Diesmal behielten sie die Oberhand und gewannen 5:4. Platz 9: Kirwaverein gegen "D'Groshupfa" 2:1. Platz 7: Bei "Powerfit" trafen alle 5 Schützen gegen "St. Pauli Pirk" und gewannen 5:3. Platz 5: 1. FC Bayern-Fan-Club gegen "Bierkönige" 3:1. Beim Spiel um Platz 3 musste "MS-Vollgas" durch die kräftezehrende Gruppenspiele Tribut zollen und zog gegen die "Noficrew" mit 0:1 den Kürzeren.

Beim Finalspiel HPZ-Irchenrieth gegen "SpVgg aus Enzenrieth" sahen die Zuschauer eine technisch hochklassige Partie. Mit zwei Traumkombinationen ging das HPZ Irchenrieth in Führung. Aber es musste kurz vor Schluss den Anschlusstreffer hinnehmen.

Die "SpVgg aus Enzenrieth" warf daraufhin alles nach vorne. Aber die aufopferungsvoll kämpfende HPZ-Abwehr ließ keine Treffer mehr zu und brachte die Restspielzeit mit dem 2:1-Sieg noch geschickt über die Runden. Bei der anschließenden Siegerehrung überreichten zweiter Bürgermeister Alexander Radlbeck dem verdienten Sieger, dem HPZ-Irchenrieth, den Wanderpokal.

Die Platzierten erhielten eine Erinnerungsurkunde mit dem Foto der Spieler. Organisator Forster und Abteilungsleiter Josef Schiesl von der SpVgg dankten den teilnehmenden Mannschaften.

Platzierungen

1. HPZ-Irchenrieth, 2. SpVgg aus Enzenrieth, 3. Noficrew, 4. MS-Vollgas, 5. FC Bayern-Fan-Club, 6. Bierkönige, 7. Powerfit, 8. St. Pauli Pirk, 9. Kirwaverein, 10. D'Groshupfa, 11. FC Funclub. (zer)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp