Nordoberpfälzer Musikfreunde lassen Nachwuchskräfte und etablierte Instrumentalisten auftreten
Fröhlich klingt die Au

Markus Brand aus Kastl und David Hofmann aus Immenreuth spielten als "Silberbach-Duo" virtuos auf. Bild: hcz
Lokales
Pirk
19.08.2014
82
0

Nicht nur über 200 Besucher, sondern auch außergewöhnlich viele Musikanten sorgten für ein volles Haus im "Eichenstodl" in Au. Vorsitzender Michl Duschner und die Nordoberpfälzer Musikfreunde hatten das Treffen organisiert.

Mit 15 verschiedenen Kuchen bewirteten die Frauen die Gäste. Kassier Peter Ertl und seine Männer grillten. Es war, wie die "Seebauer-Moidln" sangen und spielten: "A schöiner Dooch". Julia Thanner, das 13-jährige Nachwuchstalent der "Nordoberpfälzer", spielte auf dem Akkordeon "Aus Böhmen kommt die Musik" und "Unsre Tante Miezi".

Markus Brand, Musikalienhändler aus Kastl, war mit einer sehenswerten Ausstellung von "Silberbach"-Harmonikas, -Steirischen und -Akkordeons vor Ort. Zusammen mit David Hofmann spielte er als "Silberbach-Duo" furios auf. Karl-Heinz Deisinger moderierte routiniert und humoristisch.

Bayerische und böhmische Musik höre er genauso gern wie die slowenische von Slavko Avsenik, kommentierte er einen "Oberkrainer"-Part. Meisterlich und temporeich agierten die "Salleröder-Boum", begleitet von Gerald Kliebhan auf dem Bariton.

Bei "Frau Meier" von Akkordeonspielerin Andrea Wild aus Oberviechtach sangen die Besucher begeistert mit. Josef Sturm aus Riglasreuth, ein Altmeister auf der Steirischen, beschwor zusammen mit Dieter Kannenberg "Die Gamserl weiß und braun", und Manfred Döllinger aus Neunkirchen bewies mit populärer Ziehharmonika-Musik, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört.

Wie vielfältig die Musikrichtungen bei den "Nordoberpfälzer Musikfreunden" sind, bewies Peter Gey aus Altenstadt. Der 13-jährige Regensburger Domspatz spielt seit einigen Jahren klassische Gitarre und glänzte unter anderem mit "Halleluja" und spanischen Klängen.

Duschner wies darauf hin, dass das für 6. September angesetzte "Oktoberfest" ausfällt. Ab Sonntag sind Ausschnitte des Musikantentreffens im OTV-Magazin zu sehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.