06.08.2017 - 18:18 Uhr
PirkSport

Pirker Zoigltour und Pirker GRENZErfahrung: Premiere für Mountainbiker

Die "Pirker Zoigltour mit Pirker GRENZErfahrung" ist eine der drei größten Radsportveranstaltungen in der Oberpfalz. Am Sonntag, 3. September, feiert sie 20-jähriges Bestehen mit einigen Neuerungen.

Landrat Andreas Meier, Peter Maciejewski, Petr Vrana, Jan Straka, Pirks Bürgermeister Michael Bauer und VCC-Präsident Alexander Radlbeck (vorne, von links) präsentieren die Pirker Zoigltour. Bild: fz
von Ernst FrischholzProfil

Radsport pur gibt es auf Strecken von 20 Kilometern für Familien bis hin zum 225-Kilometer-Marathon. Eigene Grenzen erfahren und Landesgrenzen mit dem Rad überwinden, ist ein Alleinstellungsmerkmal, das der VC Concordia (VCC) in seinem Motto hat. Die beiden Routen über 225 und 170 Kilometer führen nach Tschechien.

Die Tourvorstellung war erstmals im historischen Gewölbekeller der Brauerei Schwab. VCC-Präsident Alexander Radlbeck listete eine Erfolgsgeschichte auf. Beim Auftakt 1998 mit 200 Teilnehmern war die längste Strecke 130 Kilometer lang. Die Beteiligung ging stets nach oben. 2004 wagten die Organisatoren den Schritt über die Grenzen nach Tschechien mit Kontrollpunkt in Tachov, indem sie die Tour auf 170 Kilometer erweiterten. 650 Fahrer radelten damals mit, inzwischen sind es manchmal über 1000. Radlbeck erwähnte auch die Unterstützung der Verkehrsbehörde des Landkreises Neustadt, des tschechischen Bezirks und der Stadt Tachau sowie der Gemeinde Pirk. Streckenchef Peter Maciejewski brachte Daten und Neuerungen. "20 Jahre kontinuierliches Wachstum setzt eine Weiterentwicklung mit dem Ziel der Qualitätsverbesserung voraus. Wir bieten ein Gesamtpaket für einen tollen Tag auf dem Rad, Touren für jeden Anspruch und jede Leistungsklasse." So gebe es diesmal eine "begleitete Marathongruppe". Ganz neu ist auch die 45-Kilometer-Strecke. Sie führt über Mantel nach Kaltenbrunn, Weiherhammer sowie Etzenricht und zurück.

Acht Kontrollstellen

Premiere hat auch eine Mountainbike-Strecke mit 50 Kilometern und 550 Höhenmetern, zumeist auf Wald- und Feldwegen nach Kaltenbrunn und über Freihung zurück. Verpflegung ist an insgesamt acht Kontrollstellen möglich.

Verlosung zum Jubiläum

Zum Jubiläum wird ein Cube-Mountainbike verlost. Evi Gabriel präsentierte das Jubiläumstrikot auf einem Plakat. Die beiden stellvertretenden Bürgermeister von Tachov, Petr Vrana und Jan Straka, sagten ihre Unterstützung zu. "Die Tour ist eine Spitzensache und ein verbindendes Projekt über Grenzen hinweg."

Landrat Andreas Meier sprach von einem Jubiläum, das viele helfende Hände soweit gebracht haben. "Es zeichnet den Landkreis aus, dass viele Vereine tolle Angebote der Bevölkerung bieten. Radfahren ist zudem im Landkreis ein bedeutender Faktor. Die Gemeinsamkeit auf beiden Seiten einer ehemals undurchlässigen Grenze ist etwas Besonderes." Pirks Bürgermeister Michael Bauer bezeichnete die Radsportveranstaltung als "herausragendes Ereignis und Aushängeschild für die Gemeinde".

Die Strecken und Teilnehmergebühren: 225 Kilometer 17 Euro, 170 Kilometer 13 Euro, 115 Kilometer 10 Euro, 80 Kilometer 7 Euro, 45 Kilometer 5 Euro, 20 Kilometer 4 Euro. Anmeldung bis Montag, 21. August. Kinder unter 14 Jahre frei. 10 Prozent Gruppenrabatt ab 10 Teilnehmern.

___

Weitere Informationen:

www.vcc-pirk.de

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.