25.02.2018 - 16:36 Uhr
Pirk

Die Gemeinde Pirk würdigt Engagement von Josef Wirth und Martin Klier bei den Feuerwehren Pirk ... Viel Beifall für großes Engagement

Die Gemeinde Pirk würdigt das über das normale Maß hinausgehende Engagement von Josef Wirth und Martin Klier bei den Feuerwehren Pirk und Engleshof mit der Verleihung der Bürgermedaille.

Bürgermeister Michael Bauer (Mitte) überreicht die Bürgermedaillen und Urkunden an Josef Wirth (links) und Martin Klier (rechts). Für Inge Wirth (links) und Andrea Klier (rechts) gibt es als Dank für den Verzicht auf viel Familienleben einen bunten Blumenstrauß. Bild: bey
von Walter BeyerleinProfil

Im Rathaussaal überreichte Bürgermeister Michael Bauer im Beisein vieler Gäste die Auszeichnungen als "herzliches Dankeschön für das Geleistete". Mit der Ehrung der beiden Feuerwehrmänner wolle die Gemeinde ein besonders wichtiges Gebiet der ehrenamtlichen Arbeit würdigen, betonte Bauer.

Die Tätigkeit in den Wehren bedeute Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung, opfern von Freizeit, sich aber auch selbst Gefahren und Risiken auszusetzen. Es dürfe auch nicht vergessen werden, dass die Wehren in einer Gemeinde eine wichtige gesellschaftliche Funktion haben, sagte Bauer.

Mit Josef Wirth und Martin Klier werden laut Bauer zwei Wehrmitglieder geehrt, die mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz beim Bau der Feuerwehrhäuser in Pirk und Engleshof zu großen Kosteneinsparungen zugunsten der Gemeinde beigetragen haben. Zudem verstünden sie es, die , Jugend für die Wehren zu begeistern. Wirth war 1963 in die Feuerwehr Pirk eingetreten. Von 1990 bis 1999 führte er sie als stellvertretender und dann als Kommandant. Sein Ziel sei ein hohes Niveau der Wehr gewesen, die deshalb auch im Landkreis anerkannt und für die Leistungsfähigkeit gerühmt wurde. Unvergessen bleibt nach den Worten des Bürgermeisters der Einsatz Wirths beim Umbau des Feuerwehrhauses Pirk, bei dem dessen handwerkliches Geschick in allen Bereichen gefragt war. "Das Feuerwehrhaus trägt deine Handschrift", sagte Bauer. Als späterer Ehrenkommandant habe Wirth sein Wissen weitergegeben, ohne in die Belange der neuen Führungskräfte einzugreifen. Als Mitglied des Gemeinderates von 1990 bis 1999 habe Wirth sein technisches Hintergrundwissen bei vielen gemeindlichen Baumaßnahmen eingebracht. Zuletzt habe er mit dem Bau eines kleinen originalgetreuen Feuerwehrautos für die Kindergruppe "Pirkis" für große Begeisterung gesorgt.

Martin Klier als Feuerwehrler der jüngeren Generation steht seit zehn Jahren als Vorsitzender an der Spitze der Wehr Engleshof. "Diese relativ kurze Zeitspanne war aber ausgefüllt und ereignisreich", betonte Bauer. Der Amtsantritt fiel mit dem 125-jährigen Jubiläum der Wehr zusammen. Vor dem Kauf des neuen Feuerwehrfahrzeuges musste Klier das Problem Feuerwehrhaus bereinigen. Mit Geschick habe er das Grundstücksproblem gelöst und sich bei der Umsetzung der Baumaßnahme zum "heimlichen Bauleiter" gemausert. Insgesamt habe Klier die positive Entwicklung der Feuerwehr Engleshof wesentlich gefördert, unterstützt und vor allem zum Zuwachs durch jüngere Mitglieder beigetragen.

Unter dem Beifall der Gäste überreichte Bauer den beiden Geehrten die Urkunden und die Bürgermedaillen, sprach herzliche Dankesworte und übergab Blumen an Inge Wirth und Andrea Klier. Die "Chor-Kids" unter Leitung von Kerstin Kiener begleiteten den Festakt, der mit dem Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde Pirk endete.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.