04.03.2018 - 20:00 Uhr
Pirk

SKK plant Jubiläumsturnier Vorfreude auf neue Kegelbahn

In der Jahreshauptversammlung des Kegelklubs (SKK) erinnerte Vorsitzende Melanie Neiser noch einmal an die zahlreichen Gespräche und Veranstaltungen, sowie die außerordentliche Mitgliederversammlung. Heuer feiert der Verein das 50-jähriges Bestehen.

von Rita KreuzerProfil

Neiser berichtete von eine Sportstunde der Schule auf der Kegelbahn, doch neue jugendliche Mitglieder gewann der Verein nicht dazu. Der Vorstand gestaltete eine Jubiläumszeitschrift. Die Mitglieder trafen sich bei der Dorfplatzeinweihung, dem Pirker Fest, beim Naabtalpokalturnier und dem Grillfest. Im weiteren Verlauf gab sie einen kurzen Überblick über die vergangenen Gespräche zum Ablauf des Zusammenschlusses mit der SpVgg und dem Neubau der Kegelbahn. "Eine große Enttäuschung wurde jedoch durch den BLSV ausgelöst, der einen Einsatz von staatlichen Fördermitteln weder aus sportlicher noch aus wirtschaftlicher Sicht für sinnvoll hält", sagte sie. Doch Neiser sieht dies als Ansporn und meinte: "Jetzt erst recht, der SKK schiebt weiter an und wird an der Herausforderung wachsen."

Laut Sportwart Andreas Pregler hat Corinna Lindner einen neuen Damen-Bahnrekord mit 567 Holz aufgestellt. Weiterhin hat die Damenmannschaft im selben Spiel den Bahnrekord einer 4er-Damenmannschaft auf 2105 Holz erhöht. Die 1. Herrenmannschaft spielt in der Bezirksoberliga, die 2. Herrenmannschaft hat die Chance auf den Aufstieg, ebenso die Dritte. Die Damenmannschaft kegelt in der Bezirksliga, und die gemischte Mannschaft hält sich im Mittelfeld.

Die abwesende Jugendwartin Katharina Nickl ließ ihren Tätigkeitsbericht von Angela Helgert vortragen: An der Situation der Jugend hat sich zum Vorjahr nichts verändert. Trotz eines Schnupperkegelns und einer Sportstunde der Schule auf der Kegelbahn konnten keine neuen Jugendkegler gewonnen werden.

In seinem Grußwort lobte Bürgermeister Michael Bauer, dass der Vorstandswechsel im vergangenen Jahr gut gelaufen sei. Die Planung der Eingliederung der Kegler ins Sportheim habe im Vorjahr begonnen, der Neubau der Sportanlage stellt die Gemeinde vor eine Herausforderung. "Es arbeiten alle Beteiligten an einem Strang und es wird versucht, alles auf einen guten Weg zu bringen, es müssen jedoch noch viele kleine Details geklärt werden", sagte Bauer.

Neiser erinnerte anlässlich des 50. Jubiläums an das geplante Jubiläumskegelturnier am Freitag, 15. und Samstag, 16. Juni und das anschließende Sommernachtsfest.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.