02.09.2014 - 00:00 Uhr
PirkOberpfalz

Pirkmühle begrüßt den 800. Auszubildenden - Start in fünf Berufen und dualem Studium Constantia garantiert Übernahme

Die Ausbildung genießt bei Constantia Hueck Folien seit Jahren einen hohen Stellenwert. Am Montag startete Lea Lindner als 800. Lehrling, um sich das nötige Wissen als Medientechnologin Druck anzueignen.

23. Azubis starteten bei Constantia Hueck Folien am Montag ihre Ausbildung.
von Redaktion OnetzProfil

Lindner ist eine von 23 Auszubildenden, für die am 1. September die Arbeit begann. Die Pfreimderin hat bereits ihr Praktikum in der Pirkmühle gemacht und weiß, was auf sie zukommt. Sie hat diese Orientierungszeit wie viele Altersgenossen als Chance genutzt, über das Praktikum einen Platz zu erhalten.

Das kontinuierliche Engagement in diesem Bereich hat sich nach Aussage der Verantwortlichen des Verpackungsspezialisten bewährt. Das Konzept habe dazu beigetragen, dass der beginnende Facharbeitermangel bisher an dem Unternehmen mit derzeit rund 800 Beschäftigten fast spurlos vorüber gegangen ist. Umso mehr freute sich der Vorsitzende der Geschäftsführung Dr. Thomas Eck bei der Begrüßung des Nachwuchses über die jugendliche Verstärkung.

Fördern und fordern

Die Ausbildung sei der erste Schritt ins Berufsleben und daher ein entscheidender Lebensabschnitt für jeden Einzelnen, sagte Eck. "Wir fordern und fördern unsere Azubis und als Zuckerl werden alle zu 100 Prozent übernommen." Er sprach von einem schönen Gefühl, wenn die jungen Leute bei Ausbildungsbeginn bereits wüssten, dass danach die Karriere mit Constantia Hueck Folien weiter gehe.

Betriebsratsvorsitzender Bernhard Rohl ließ die Neulinge an der Zukunftsluft etwas schnuppern und erläuterte, was in den nächsten Jahren geboten werde. Er sprach von Fahrtkostenzuschuss, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und Vergünstigungen im Fitnesscenter. "Allerdings werden auch seitens des Unternehmens dementsprechende Leistungen erwartet." Er zitierte Albert Einstein: "Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung."

Besuch bei der Bunten Nacht

Ein besonderer Anreiz sei für die Neulinge der Besuch der "Bunten Nacht der Ausbildung" im vergangenen Jahr gewesen. Eltern und Schüler lernten Azubis und Ausbilder kennen und bekräftigten sie im Entschluss, sich bei Constantia Hueck Folien zu bewerben.

Nach einem Mittagessen mit den Ausbildern erhielten die Berufseinsteiger ihre Arbeitskleidung und lernten anschließend ihre zukünftigen Kollegen kennen. Damit die Einsteiger problemlos in die Constantia-Familie integriert werden, fahren sie gemeinsam mit der Ausbildungsleitung und einem Vertreter des Betriebsrates zum Starter-Seminar nach Habsberg.

Zwei neue Berufsfelder

Unter den 23 Berufsanfänger sind 13 Medientechnologen Druck, 3 Mediengestalter, 2 Elektroniker, 3 Industriemechaniker, 1 Eurokaufmann und 1 Dualer Maschinenbaustudent. Im nächsten Jahr kommen sogar noch zwei Ausbildungsgänge dazu, kündige Eck an. Es handelt sich um den Beruf des Chemielaboranten und zum anderen besteht für Abiturienten die Möglichkeit, den Bachelor of Science (Wirtschaftsinformatik) an der FH Regensburg verbunden mit der Ausbildung zum Fachinformatiker als dualen Studiengang zu absolvieren.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp