22.06.2017 - 13:12 Uhr
PleysteinOberpfalz

Freibad Pleystein Hitze spült Geld in die Kasse

Die heißen Tage locken viele Menschen ins Pleysteiner Freibad. Nur rund vier Wochen nach der Saisoneröffnung ist Bademeister Hubert Rewitzer regelrecht glücklich.

Hochbetrieb herrschte an den vergangenen Tagen besonders im Nichtschwimmerbecken des Pleysteiner Freibads. In den ersten vier Wochen kamen bisher 9000 Besucher mehr als im Vorjahreszeitraum. Bild: bey
von Walter BeyerleinProfil

11 000 Besucher hat er bisher gezählt, im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahrs waren es nur 2000. Dass das Pleysteiner Freibad nicht nur bei der einheimischen Bevölkerung, sondern in der Beliebtheit in der Region ganz oben steht, beweist auch der Verkauf der Familien- und Saisonkarten. Rewitzer sieht hier eine klare Steigerung. 103 Familienkarten gingen über den Tresen, im Jahr zuvor waren es nur 94 gewesen. Allein aus der Zahl der bisherigen Besucher ist zu folgern, dass auch die Verkaufszahlen der Saisonkarten erheblich gestiegen sind.

Aber nicht nur das hochsommerliche Wetter, auch die Ausstattung der Freizeiteinrichtung bringt für die Besucher neue Anreize. Der Freibadförderverein hat 2016 viele Sitzgarnituren beschafft und mit dem Kauf von 50 Liegen einen wichtigen Beitrag für einen angenehmen Aufenthalt geleistet. "Dou legst di nida", ist auf den Liegen in Verbindung mit dem Logo des Vereins aufgedruckt. Rewitzers Fazit fällt deshalb ganz klar aus: "Das Pleysteiner Freibad mit seiner einmaligen Lage am Sonnenhang ist immer einen Besuch wert." Was heuer besonders auffällt: Bei den überaus hohen Temperaturen kommen viele Gäste oft erst ab 15 Uhr, bleiben dann aber auch bis zur letzten Minute der Öffnungszeit.

Bürgermeister Rainer Rewitzer, mit seinem Haus unmittelbar ans Freibad angrenzend, besucht die Anlage täglich, um sich von der Resonanz der Gäste zu überzeugen, aber auch um entsprechende Argumente für die notwendige Sanierung der Einrichtung zu haben. Der Freibadförderverein nutzt die aktuelle Hochsommerlage und lädt am Freitag, 23. Juni, ab 19 Uhr zum ersten Flutlichtschwimmen ein. Bei Bratwürsten, Käse, Brezen, Pizza- und Hawaiitoast können sich die Gäste in echte Urlaubsstimmung versetzen lassen.

Zur Unterhaltung spielt Mathias "Lemmy" Kiener Rock-Classics unplugged. Es werden Lieder von Bon Jovi, Def Leppard, Scorpions, KISS, Rick Springfield und seltene Stücke von The Buggles oder Rush zu hören sein. Dies ist ebenfalls ein Programmteil, der als selbstständiges Konzert schon viele Menschen angelockt hat. Der Eintritt ist für Gäste ohne Badesachen frei, Schwimmer zahlen nur noch einen Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.