13.01.2017 - 02:10 Uhr
PleysteinOberpfalz

Karl-Heinz Malzer bleibt dem Männergesangverein 1895 erhalten Junge Sänger in guten Händen

Die Weichen für das neue Vereinsjahr 2017 stellte der Vorstand des Männergesangvereins 1895 in einer Sitzung im Gasthaus Franz Völkl. Angenommen wurde das Angebot des ehemaligen Bundeschorleiters des Fränkischen Sängerbundes und gebürtigen Pleysteiners, Karl-Heinz Malzer aus Altenstadt/WN, auch weiterhin als zusätzlicher Dirigent in den Singstunden zur Verfügung zu stehen.

Karl-Heinz Malzer steht dem Männergesangverein auch weiterhin als zusätzlicher Dirigent in Singstunden zur Verfügung. Bild: hfz
von Autor TUProfil

Er soll sich wie im letzten Halbjahr vor allem um die jungen Sänger kümmern. Die Leitung der Chorproben obliegt weiterhin den Dirigenten Alexander Völkl und Holger Scheufler. Zur Kenntnis genommen wurde eine Offerte der Firma Merold für neue einheitliche Polo-T-Shirts. Das Logo in Form einer Lyra wird Thomas Wild kreieren. Am Chortag des Fränkischen Sängerbundes in Ursulapoppenricht am 21. Januar sollen sich möglichst viele Sänger beteiligen.

Vorsitzender Karl Herrmann richtete an alle Mitglieder die Bitte, sich in großer Anzahl an den hiesigen Festivitäten ansässiger Vereine zu beteiligen, um vorab schon Werbung für die eigene 125-Jahr-Feier 2020 zu machen. Ende 2017 soll ein Festausschuss aus der Taufe gehoben werden. Unternommen wird vom 30. September bis 3. Oktober eine Fahrt nach Berlin. Die maskierte Singstunde geht am 13. Februar beim "Böllertn" über die Bühne. Beteiligen wird sich der MGV-Chor am Konzert in der Wallfahrtskirche auf dem Fahrenberg am 21. Mai mit vier Liedern. Der Erlös kommt der Renovierung des Gotteshauses zugute.

Andreas Meier wurde nach dem Jahresschlussgottesdienst von verschiedenen Kirchgängern angesprochen, ob der MGV nicht auch einmal während des Jahres eine Messe begleiten könnte. Dieses Ansinnen soll den Aktiven unterbreitet werden. Wie Herrmann noch mitteilte, sind inzwischen Tonaufnahme, Gruppenfoto und Urkunde des Leistungssingens vom November 2016 eingetroffen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp