Altenpflege-Ausbildung: Andreas Karl einer der Besten
Konfrontiert mit schweren Schicksalen

Lokales
Pleystein
26.08.2014
2
0
29 Absolventen erreichten Ende Juli nach dreijähriger Ausbildungszeit und umfangreichen Prüfungen das Ziel als staatlich anerkannter Altenpfleger. Die Berufsfachschule verabschiedete die erfolgreichen Teilnehmer mit der Übergabe der Zeugnisse. Unter den Klassenbesten war Andreas Karl, der im Pflegeheim "Wohnen am Kreuzberg" gelernt hatte.

Am Freitag entließ die Pleysteiner Einrichtung den "Einser-Schüler" zusammen mit anderen erfolgreichen Prüflingen ins weitere Berufsleben. Pflegedienstleiterin Johanna Völkl schilderte in gemütlicher Runde die Entwicklung der Absolventen des Pleysteiner Heims.

Zweite Bürgermeisterin Andrea Lang zeigte sich beeindruckt, dass sich so viele junge Menschen für den schweren Beruf eines Altenpflegers entscheiden. Bei der Erfüllung der Aufgaben erfolge stets eine Konfrontation mit Einzelschicksalen, sagte Lang, die den Ausbildungsstand dank des hervorragenden Rufes des Pflegeheimes als "sehr hervorragend" einstufte. Andreas Karl strebt nach seinen Worten jetzt ein Studium im Fach Pflegemanagement an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.