23.01.2004 - 00:00 Uhr
PleysteinOberpfalz

Anna Hartung feiert im Kreis der Familie 75. Geburtstag Ein Leben lang fleißig

von Autor TUProfil

25 Jahre lang führte Anna Hartung, geb. Müllhofer, als Schatzmeisterin umsichtig die Kasse des Katholischen Frauenbundes. Am Mittwoch vollendete die ehemalige Geschäftsfrau das 75. Lebensjahr. Das Licht der Welt erblickte die Jubilarin am 21. Januar 1929 in einer kinderreichen Familie im heutigen "Friedl-Haus" in der Altstadt.

Schon als Kind arbeitete sie fleißig auf dem elterlichen Bauernhof im Burggut mit. 1952 heiratete sie den Maler Wilhelm Hartung. Zwei Kindern, Sohn Wilhelm und Tochter Amalie, schenkte sie das Leben. Sie betrieb im Eigenheim am Stadtweiher bis zur Firmenstilllegung 1991 einen traditionsreichen Laden mit Haushaltswaren und Geschenkartikeln.

Das ehemalige Kirchenchormitglied gehörte als Altsängerin viele Jahre dem Singkreis des KDFB-Zweigvereins an. Weiter engagiert sie sich seit Mitte der sechziger Jahre im Putzfrauenteam der Kreuzbergkirche, und seit 1998 zeichnet sie ebenfalls ehrenamtlich zusammen mit Nachbarin Anna Bock für die Sauberhaltung und Schmückung der Ölberggrotte in der Kreuzberganlage verantwortlich.

Besonders stolz ist sie auf ihre vier in Lappersdorf wohnenden Enkel. Zum halbrunden Wiegenfest gratulierten neben den Angehörigen sowie zahlreichen Verwandten, darunter die fünf Geschwister, und Bekannten auch Bürgermeister Hans Walbrunn und eine Abordnung des Frauenbundes.

Die Vorsitzenden Marianne Wallner und Maria Weiß dankten der Mitbegründerin der kirchlichen Organisation für ihre äußerst zuverlässige Tätigkeit als Hauptkassiererin von 1971 bis 1996 und für ihre Treue und überreichten an die Bundesschwester einen Präsentkorb.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.