20.06.2015 - 00:00 Uhr
PleysteinOberpfalz

Hort der Kameradschaft

Der Militärverein Pleystein und Umgebung wird 110 Jahre alt. Ende Juni wird dieser Meilenstein in der an Höhen und Tiefen reichen Geschichte des Traditionsvereins an zwei Tagen mit einem ansprechenden Programm begangen.

von Autor TUProfil

Der Vorstand unter der Regie von Festleiter Helmut Troglauer, Vereinschef Johann Neuber, Schatzmeister Erich Janda und Schriftführer Josef Schneider leistet seit einigen Monaten ganze Arbeit, um diese 110-jährige Gründungsfeier unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Rainer Rewitzer und der Ehrenschirmherrschaft von Altbürgermeister Johann Walbrunn zu einem vollen Erfolg werden zu lassen. Festauftakt ist am Freitag, 26. Juni, beim "Tag der Jugend" mit einer "Disco-Night" mit DJ Rais aus Altenstadt bei Vohenstrauß im Zelt auf dem Parkplatz beim Bischof-Wittmann-Haus.

Weiter geht es am Sonntag, 28. Juni, mit dem Kirchenzug auf dem Marktplatz um 8.45 Uhr mit Abholung der Ehrengäste am Rathaus, dem Festgottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Sigismund mit Pfarrer Pater Hans Ring und dem Männergesangverein 1895 um 9 Uhr, der anschließenden Totenehrung am Kriegerdenkmal, dem Marsch zum Festplatz und mit dem musikalischen Frühschoppen mit den "Pleystoiner Bläsern" unter Regie von Markus Schulz. Nachmittags ab 14 Uhr herrscht dann Festbetrieb im Zelt und im Freien unter anderem mit Kaffee und Kuchen sowie mit den "Höidlbrummern" bis zum Zapfenstreich.

Als Patenverein konnte zum fünften Mal der Krieger- und Soldatenverein Eslarn gewonnen werden. Diese Jubiläumsfeier soll dazu beitragen, dass der Militärverein mit seinen aktuell 120 Mitgliedern bleibt, was er seit 110 Jahren ist: Ein Hort der Kameradschaft und der Geselligkeit gemäß seinem Leitspruch "In Treue fest".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp