24.08.2017 - 20:00 Uhr
PleysteinSport

Rot-Weiß Pleystein meldet über 50 Aktive Schub für Kegler

Wenn am 15. September die neue Saison startet, werden erstmals über 50 aktive Kegler des Sportkegelklubs Rot-Weiß ( RW) Pleystein am Spielbetrieb teilnehmen. Mit der Anzahl der Teams wachsen aber auch die Kosten.

von Autor TUProfil

Entgegen dem eher rückläufigen Trend im Kreis Weiden konnten fünf Herrenmannschaften, eine Damenmannschaft, eine gemischte Mannschaft und zwei Jugendteams gemeldet werden. Diese beeindruckenden Zahlen zeugen von hervorragender Vereinsarbeit der Verantwortlichen um Vorsitzende Martina Lorenz. Besonders erfreulich ist, dass Jugend-Coach Nicky Scheibl zwölf Jugendliche für den Kegelsport begeistern konnte.

Nachdem in der letzten Saison erstmals wieder eine Jugendmannschaft am Spielbetrieb teilnahm, wird RW in der Saison 2017/18 bereits mit zwei Jugendmannschaften an den Start gehen. Aushängeschilder des Vereins sind nach wie vor die Damenmannschaft in der Bezirksoberliga und die erste Herrenmannschaft in der Bezirksliga Oberpfalz. Die weiteren Mannschaften spielen in den unterschiedlichen Kreisklassen des SKV Weiden. Aufgrund der begrenzten Kapazität auf Bachofners Kegelbahnen werden die Damen ihre Heimspiele wieder in Eslarn austragen. So erfreulich diese Zahlen auch sind, stellen sie aber auch eine enorme finanzielle Belastung für den Verein dar. So mussten im vergangenen Jahr 865 Euro für den Spielbetrieb an den SKV Weiden und über 325 Euro an den BLSV überwiesen werden. Hinzu kommen noch Schiedsrichterkosten, Bahngebühren und Meldegebühren für die Mannschaften.

Für die neue Saison muss man aufgrund der gestiegenen Anzahl der Aktiven mit Belastungen von mindestens 1700 Euro alleine für den Spielbetrieb rechnen. Nicht eingerechnet sind hier die Ausgaben für die Sportkleidung der Kegler und die Kosten für die zum Teil sehr weiten Fahrten zu den Auswärtsspielen, die ausnahmslos von den Aktiven selbst getragen werden. So muss beispielsweise die Damenmannschaft bis nach Saal/Donau oder Wörth und Regensburg fahren. Die erste Herrenmannschaft hat mit Blaibach, Daberg und Untertraubenbach etliche Gegner aus dem Bayerischen Wald. Da diese Aufwendungen nur durch die Mitgliedsbeiträge nicht gedeckt werden können, ist der Verein dankbar, dass seit vielen Jahren zuverlässige Sponsoren den Verein unterstützen.

Die Aktiven freuen sich über jeden Zuschauer bei den Heimspielen. Die Zeiten der Heimspiele werden wöchentlich in der Presse bekannt gegeben. Jugendliche sind jeden Montag ab 16 Uhr zum Training jederzeit willkommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp