18.03.2018 - 20:00 Uhr
Pleystein

TSV Pleystein Erfolgsgeschichte weiterschreiben

764 Mitglieder zählt der TSV Pleystein. 69 davon kommen zur Jahreshauptversammlung ins Sportheim. Dort stehen Neuwahlen und Ehrungen an.

Hans Gebert, Josef Bock, Willi Reil, Hans Neuber, Willi Meierl und Max Krug (vorne, von links) gehören dem TSV Pleystein seit 60 Jahren an. Eine Vielzahl weiterer Mitglied wird ebenfalls ausgezeichnet. Bilder: bey (2)
von Walter BeyerleinProfil

Vorsitzender Josef Windirsch hob in seinem Bericht hervor, dass ein Großteil der Tätigkeit des Vorstands im Verwaltungsbereich zu finden sei. Im Sportheim waren Schäden an der Belüftungsanlage zu beheben, die Brenner der Heizungsanlage und die Eingangstüre zu erneuern.

Aus der Statistik war zu ersehen, dass bei den 764 Mitgliedern die Altersstufe 41 bis 60 Jahre mit 196 Personen am stärksten vertreten ist. Erfreulich ist aber auch, dass dem Verein 117 Schüler von 6 bis 13 Jahren und auch 58 Jugendliche von 14 bis 17 Jahren angehören. Ein großes Lob Lob sprach Windirsch den ehrenamtlich tätigen Übungsleitern aus.

Für die Turnabteilung gab Irene Bock einen Einblick. Als besonderes Merkmal nannte sie die Feier zum 40-jährigen Bestehen der Sparte. Sebastian Walbrunn berichtete über ein sportlich erfolgreiches Jahr für die Pleystein Piranhas. Zu Beginn der Saison habe man entschieden, in Bayerns höchste Spielklasse einzusteigen. "Trotz Niederlagen ist die Runde mit dem erreichten zweiten Platz als Riesenerfolg zu sehen."

Für die Abteilung Ski listete Christian Enslein die Vielzahl der Läufe auf, an denen sich die Sportler in der schneearmen Zeit beteiligt hatten. Der Kinderlift am Fahrenberg war an 44 Tagen in Betrieb, 4 Skilehrer waren dort aktiv. Bernhard Vater blickte auf die erste Mannschaft der Volleyball-Damen in der Bezirksliga Nord. Der dritten Platz sei das bisher beste Ergebnis. Insgesamt sind 32 Mädchen im Training.

Dominik Maier, Abteilungsleiter Fußball, stellte die Kooperation mit dem SSV Jahn Regensburg und dessen Fußballschule heraus. Der entsprechende Vertrag wurde im Januar ausgearbeitet. "Darin ist beinhaltet, dass der TSV Pleystein als Partner für den Altlandkreis Vohenstrauß ein Talenttraining einrichten soll." Deshalb werde der Jahn heuer die Fußballschule anfangs August durchführen.

Laut Bürgermeister Rainer Rewitzer schreibe der TSV seit seiner Gründung eine Erfolgsgeschichte, die nur mit dem tatkräftigen Miteinander der Mitglieder möglich sei. Der Club bringe den Kindern ergänzend zum Elternhaus und der Schule richtiges Sozialverhalten bei. Ohne den TSV wäre die Stadt "in jedem Fall ein Stück ärmer".

Mit der Überreichung der Vereinsuhr und Urkunden wurde die 60-jährige Mitgliedschaft von Josef Bock, Hans Gebert, Hans Neuber, Willi Meierl, Max Krug und Willi Reil gewürdigt. Die Vereinsnadel in Gold und eine Urkunde erhielten Wolfgang Eberhardt und Wolfgang Gallitzendörfer für 50 Jahre Treue.

Seit 40 Jahren gehören Karl Auer, Hans Dittmann, Sieglinde Ertl, Karsten Haberkorn und Max Zehent dem TSV an, dafür bekamen sie die Vereinsnadel in Silber mit Urkunde. Die Vereinsnadel in Bronze und Urkunde für 30-jährige Mitgliedschaft erhielt Christian Güntner. Seit mittlerweile 15 Jahren sind Anton Braun und Stefan Neuber dabei.

Neuwahlen

Bei den Neuwahlen bestätigten die Mitglieder einstimmig Josef Windirsch als Vorsitzenden. Josef Hartung übernimmt die Aufgaben des Stellvertreters. Die Kasse führt weiterhin Herbert Lorenz. Neu in der Führungsriege ist Schriftführerin Jessica Vater. Die Kasse prüfen Wilhelm Hartung und Josef Ulrich junior. (bey)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp