Ehrenabend des Pleysteiner Skiclubs
Lohn für besondere Verdienste

Der langjährige Abteilungsleiter Robert Franz (links) sowie Bürgermeister Rainer Rewitzer, Werner Chwatal, Präsident des Oberpfälzer Skiverbands, und Abteilungsleiter Christian Enslein (von rechts) gratulierten den Gründungsmitgliedern.
Vermischtes
Pleystein
04.12.2016
90
0

Der gute Name Pleysteins ist mit dem Skihang auf dem Fahrenberg und der dortigen sportlichen Arbeit des Vereins untrennbar verbunden. Das ist nicht das einzige Lob von Werner Chwatal, Präsident des Oberpfälzer Skiverbands.

Mit einem Ehrenabend beendete der TSV-Skiclub die Veranstaltungen und Feiern zum 40-jährigen Bestehen. Johann Walbrunn, einstiger erster Abteilungsleiter, hob die Richtigkeit hervor, zum Zeitpunkt der Gründung Teil des TSV geblieben zu sein. Chwatal nannte die Sparte ein festes Standbein des Oberpfälzer Skiverbands im Norden seines Gebiets.

Personelle Kontinuität

Ein besonderes Kompliment sprach der Ski-Präsident der Abteilung für die personelle Kontinuität aus: In 40 Jahren des Bestehens gebe es bislang nur drei Abteilungsleiter. TSV-Chef Josef Windirsch würdigte die Abteilung als eine wichtige Säule des Vereins.

Beim gut besuchten Ehrenabend am Freitagabend im Gasthof Weig kehrte die Abteilung in ihr Gründungslokal zurück. Dort trafen sich am 8. Februar 1976 sechzehn Skisportbegeisterte Männer, um den Skiclub aus der Taufe zu heben. Die Entscheidung, damals keinen selbstständigen Verein gegründet zu haben, sei auch im Nachhinein betrachtet, richtig gewesen, betonte Walbrunn. Der große Rückblick, zu dem auch Wilhelm Hartung als Chronist in erheblichem Umfang beigetragen hatte, zeigte, mit welch großem Einsatz und Engagement, aber nie den Blick auf die nicht vorhandenen finanziellen Mittel verlierend, die Abteilung aufgebaut wurde.

Wichtiger Programmpunkt des Festabends waren die Ehrungen von Gründungsmitgliedern. Der langjährige Abteilungsleiter Robert Franz, würdigte ausführlich das Engagement der Männer. Chwatal überreichte die Ehrennadeln des Verbands, Bürgermeister Rainer Rewitzer und Abteilungsleiter Christian Enslein dankten für die Treue.

Urkunden und goldene Ehrennadeln erhielten Johann Walbrunn und Max Baierl. Bronzene Ehrennadeln und Urkunden gab es für Josef Rewitzer, Hans Pflaum, Albert Schopper, Alois Hubmann, Gerhard Riedl, Josef Müllner, und Hans Reber. Anton Schön hatte die silberne Ehrennadel bereits bekommen, nun folgte die Urkunde.

Weitere Geehrte

Für besondere Verdienste und langjährige Treue zum Verein ehrten die Verantwortlichen Max Müllhofer, Wolfgang Kleiner und Irene Bock mit Urkunden und silbernen Ehrennadeln. Die bronzene Ehrennadel mit Urkunde erhielt Lothar Bock. Über Urkunden freuten sich Robert Franz, Werner Friedl, Albert Schneider, Josef Hartung, Sigi Hartung, Helmut Fraunhofer, Eberhard Jentsch, Walter Sollfrank, Hubert Rewitzer, Rainer Rewitzer, Mali Schopper, Christiana Müllhofer, Elisabeth Schön, Anton Troidl, Alexander Schön, Egon Strigl, Rita Maier-Dobner, Hans Lang, Joachim Striegl und Wolfgang Riedl.

Bürgermeister Rewitzer dankte den Gründungsmitgliedern für ihren Einsatz. Der Ehrenabend sei wichtig, weil er allen Mitgliedern einen Rückblick auf die Geschichte ermögliche.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.