Erinnerung an frostige Zeiten

Das Bild vom Stadtweiher wurde vor 60 Jahren von Max Piehlers Haus aus aufgenommen. Damals wohnte dort die Großfamilie Auer. Repro: tu
Vermischtes
Pleystein
23.12.2016
51
0

Es ist schon einige Jahre her, dass im Stadtweiher die Eisstockschützen und die Schlittschuhläufer auf der Eisfläche am Fuße des Kreuzbergs ihren Hobbys frönen konnten. Angesichts der seit längerem vorherrschenden milden Winter denken vor allem ältere Pleystein gerne an jene frostigen Zeiten zurück, als der große Schwanenteich fast in jedem Jahr von Weihnachten bis in den März hinein zugefroren war. Vor allem in den 1950er und 1960er Jahren war der geschichtsträchtige Weiher ein beliebter Treffpunkt. Franz Auer aus Hamburg, Jahrgang 1949 und ein Sohn des Landarzts Max Auer (1917 bis 1996), hat Oberpfalz-Medien über seine ehemalige Klassenkameradin Martha Görg aus Wirges und deren Schwester Grete Reger aus Pleystein ein Foto aus seinem Familienalbum aus dem Jahr 1956 zur Verfügung gestellt, dass das sportliche Treiben auf dem Eis des Stadtweihers zeigt.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.