18.10.2017 - 20:00 Uhr
PleysteinOberpfalz

Fotoclub Pleystein begrüßt 100. Mitglied Freude über "Power-Frauen"

Fünf Frauen stehen beim Monatstreff des Fotoclubs Pleystein im Fokus. Die neuen Mitglieder bedeuten einen Meilenstein in der Vereinsgeschichte, schließlich gehören nun 100 Personen der Gemeinschaft an.

Der Fotoclub freut sich über das 100. Mitglied. Von links: Vorsitzender Thomas Enslein, die fünf Neuaufnahmen Monika Enslein senior, Rita Hubmann als 100. Mitglied, Ingeborg Hubmann, Regina Pschirrer, Monika Enslein junior und Vorsitzender Alois Hubmann. Bild: tu
von Autor TUProfil

Zum Monatstreff des Fotoclubs begrüßte Vorsitzender Alois Hubmann im Vereinslokal Zimmermann unter anderem fünf neue Mitglieder. Die Besonderheit: Mit Rita Hubmann knackt der Verein die 100-er-Marke. Als "Power-Frauen" hieß Hubmann auch die weiteren Neulinge willkommen: Ingeborg Hubmann, Monika Enslein senior, Monika Enslein junior und Regina Pschirrer. Der Vorsitzende hofft auf viele Bildvorstellungen.

Nach dem Rückblick und der Terminvorschau, hier besonders der Fotowettbewerb "Blende" des "Neuen Tag", startete der Vortrag des Monats. Ehrenmitglied Otto Walbrunn aus Schwandorf berichtete über eine Reise durch Ostböhmen ins Riesengebirge. In seiner unnachahmlichen Art und Weise konnte Walbrunn die Anwesenden einmal mehr mit seinen fungierten Erläuterungen begeistern. Nicht nur über die Landschaften im Großraum Königgrätz, sondern auch über Geschichtliches, wie beispielsweise über die Schlacht im Jahre 1866, was den Aufstieg Preußens bedingte, erfuhren die Mitglieder interessante Fakten.

Über eine Reihe von sehr gut erhaltenen Kleinstädten wie Litomysl, Neustadt an der Mettau und Jaromer - hier hat die bekannteste Literaturgestalt Tschechiens "Babicka" ihre Heimat - , wusste Walbrunn ebenfalls jede Menge an Details. Eine naturgeschichtliche Attraktion erstes Grades stellt der Felsengarten von Adersbach und Teplice dar, wobei Walbrunn seine Ausführungen auch hier mit Naturaufnahmen untermauerte.

Alois Hubmann bedankte sich beim Referenten, dem das Publikum für diese Präsentation reichen Beifall zollte. Bei den "Bildern des Monats" hieß das Thema "Baulicher Verfall". Franz Schaller, Max Striegl, Christian Höllerer, Thomas Enslein, Alois Hubmann, Otto Walbrunn, Reinhold Schulz, Helmut Luckhardt, Hans Albrecht sowie Josef Seiler warteten bei diesem Wettbewerb erneut mit hervorragendem Fotomaterial auf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp