12.07.2016 - 02:00 Uhr
PleysteinOberpfalz

Schützenverein 1516 Pleystein feiert 500-jähriges Bestehen Royaler Besuch

Der Festzug zum 500-jährigen Jubiläum des Schützenvereins 1516 Pleystein am Sonntagnachmittag durch die Straßen der Stadt war der unbestrittene Höhepunkt des dreitägigen Festes.

Die Festkinder des Schützenvereins 1516 Pleystein zogen mit ihren rot-grünen Dirndl die Blicke der Zuschauer auf sich. Bilder: bey (3)
von Walter BeyerleinProfil

Rund 50 Gruppen und drei Musikkapellen gaben dem Zug ein farbenprächtiges Aussehen. Immer wieder brandete der begeisterte Beifall der entlang der Zugstrecke stehenden Zuschauer auf. Mit der Präsenz der Prinzen Tassilo und Richard aus dem Hause Wittelsbach erhielt der Festzug einen exklusiven, ja sogar königlichen Rahmen.

Pünktlich um 14.30 Uhr startete der Festzug aus dem Siedlungsgebiet "Zillertal" in Richtung Marktplatz. Die "Pleystoiner Bläser" führten den Zug an, die Pleysteiner Stadtspitze folgte und die weiteren Ehrengäste, Ehrenschirmherr Stadtpfarrer Pater Hans Ring, MdB Uli Grötsch, MdL Annette Karl, MdL a.D. Georg Stahl, Bürgermeister Reiner Gäbl und zweiter Bürgermeister Markus Bauriedl reihten sich in den Zug ein.

Die Festkinder und Festdamen setzten echte Farbtupfer gleich am Anfang des Zuges. Mit dabei auch das Gau- und Bezirksschützenmeisteramt zusammen mit den erst kurz vorher neu gekrönten Bezirkskönigen und Bezirksköniginnen. Dann wechselten sich die Gruppen ab: Feuerwehren und Schützenvereine aus der gesamten Region, angeführt von ihren Fahnenträgern, Vereine aus der Großgemeinde, mit dabei aber auch eine historische Armbrustschützengruppe und der Pleysteiner Pulverturm.

Großartiges Spalier

Der Zug endete direkt im Festzelt. Davor bildeten die Festkinder und Festdamen auf der einen Seite, die königlichen Gäste und die weiteren Ehrengäste auf der anderen Seite ein großartiges Spalier durch das die Gruppen Beifall umjubelt und mit musikalischer Begleitung der Kapellen ins Zelt einzogen. Die Fahnenträger durften dann noch, jeweils besonders angekündigt, im Mittelgang des Zeltes ihre mächtigen Fahnen schwingen, so dass sogar die Deckenbeleuchtung des Zeltes manchmal beträchtlich ins Schwanken geriet. Die Stimmung im Zelt stieg auf den Höhepunkt. Dazu spielten die "Moosbacher Musikanten" auf.

Bürgermeister Rainer Rewitzer hob in seiner kurzen Ansprache die Anwesenheit der Prinzen Tassilo und Richard aus dem Hause Wittelsbach nochmals hervor. Dies zeige die enge Verbundenheit des Hauses Wittelsbach mit dem bayerischen Schützenwesen. Der Rathauschef nutzte die Anwesenheit der vielen auswärtigen Gäste auf die Schönheiten Pleysteins hinzuweisen, die ihm auch von "königlicher Seite" bestätigt worden seien.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.