07.09.2017 - 20:00 Uhr
PleysteinOberpfalz

Vor dem Schulstart in Pleystein Ende der Ferien in Sicht

Für 187 Kinder und Jugendliche ist wie überall in Bayern am Dienstag, 12. September, der erste Schultag in der Zottbachtalschule. Für 19 Abc-Schützen in Pleystein und 14 in Georgenberg wird es dann richtig ernst.

von Autor TUProfil

116 Grund- und 71 Mittelschüler besuchen die Bildungseinrichtung. Die Buben und Mädchen kommen aus der Großgemeinde Pleystein, die Mittelschüler der Jahrgangsstufen fünf, sechs, acht und neun außerdem auch aus Georgenberg und Waidhaus. Darüber hinaus werden in der Schulfiliale Neudorf zwei ausgelagerte Klassen 1/2 sowie 3/4 unterrichtet. Im Georgenberger Ortsteil kommen 14 Kinder am Dienstag in die erste Klasse.

Der Anfangsgottesdienst für die Jahrgangsstufen zwei bis neun beginnt um 8.10 Uhr in der Pfarrkirche St. Sigismund. Unterrichtsende ist am ersten Schultag um 11.20 Uhr. Die Schüler aus Waidhaus fahren um 7.30 Uhr mit einer Anschlussbuslinie nach Pleystein.

Die Eltern und ihre zukünftigen Erstklässler treffen sich um 8.30 Uhr im Schulhaus zur Begrüßung durch Klassenlehrerin Stefanie Ach. Um 9 Uhr ist für die 19 Pleysteiner Abc-Schützen gemeinsame Andacht zum Schulbeginn in der Pfarrkirche. Für die erste Jahrgangsstufe endet der Unterricht am Dienstag um 10 Uhr. Anschließend gibt es einen Fototermin. Für alle Klassen ist ab Montag, 18. September, stundenplanmäßiger Unterricht. Die Busse fahren zu den gewohnten Zeiten.

Neu an der Grund- und Mittelschule Zottbachtal sind ab September Rektor Edgar Hanner sowie die Lehrer Susanne Aures-Kreutzmeier, Sebastian Hirn, Beate Wettinger und Karin Hoppe. Folgende Pädagogen sind im neuen Schuljahr im Einsatz: Klasse 1 Pleystein: Stefanie Ach. Klasse 1/2 Georgenberg: Gabi Süß. Klasse 3/4 Georgenberg: Evelyn Osgyan. Klasse 2 Pleystein: Christa Walbrunn. Klasse 3: Karin Hoppe. Klasse 4: Michaela Balk. Klasse 5: Susanne Aures-Kreutzmeier. Klasse 6: Sebastian Hirn. Klasse 8: Claudia Sörgel. Klasse 9: Beate Wettinger.

Die Fachlehrerinnen Jutta Reinisch, Ursula Hecker und Julia Helgert sind für die Fächer Soziales sowie textiles Werken zuständig. Fachlehrerin Martina Röder sowie Fachlehrer Wendelin Dürr unterrichten Technik und Wirtschaft.

Als mobile Reserven stehen Felix Kaschny, Kristina Hagn und Elisabeth Koller zur Verfügung. Die katholische Religionslehre übernehmen die Religionslehrer im Kirchendienst, Hans Müllhofer und Stadtpfarrer Pater Hans Ring. Außerdem ist Hans Messer als Förderlehrer an der Zottbachtalschule tätig.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.