25.03.2018 - 20:00 Uhr
Pleystein

Zukunft der Orchesterakademie ist nicht nur rosig "Einmaliges Musikereignis"

Mit einem Empfang im Kultursaal des Stadtmuseums startet das 24. Osterfestival Nördliche Oberpfalz. Für Bürgermeister Rainer Rewitzer ist das musikalische Ereignis mit jungen Musikern aus 39 Ländern einmalig. Doch die Zukunft der Akademie ist nicht nur rosig.

Das 24. Osterfestival Nördliche Oberpfalz startet mit einem Empfang im Kultursaal des Stadtmuseums. Bild: bey
von Walter BeyerleinProfil

Die Stadt Pleystein unterstütze die Kultur- und Sozialstiftung Internationale Junge Orchesterakademie im Rahmen ihrer Möglichkeiten, sagte Rewitzer. Intendant Professor Ulrich Schubert bat für das 25-jährige Jubiläum der Internationalen Jungen Orchesterakademie im kommenden Jahr um finanzielle Unterstützung, die Vorbereitungen dazu seien längst angelaufen.

Den Empfang im Kultursaal prägten Landtagsabgeordnete Annette Karl, Landrat Andreas Meier, Bürgermeister Andreas Wutzlhofer und Ehrenfried Lachmann als Vorstandsmitglied des Osterfestivals mit.

Schubert erinnerte an den Beginn der Orchesterakademie vor 24 Jahren, die meist von kaltem Wetter oder gar von Schnee begleitet war. Ereignisreich sei die Ankunft der 98 Musiker gewesen: Bombendrohungen am Münchner Flughafen und das Einsteigen von Musikern in einen falschen Zug mit Ziel Würzburg statt Weiden habe das Organisationstalent der Mitarbeiter gefordert, sagte der Intendant.

Bis vor vier Wochen seien auch noch Musiker aus Nordkorea erwartet worden, auch junge Menschen aus Syrien. Doch das Auswärtige Amt ließ sich nicht überzeugen, dass die jungen Musiker aus dem Nahen Osten nicht des Asyls wegen kommen. Umgekehrt habe das Auswärtige Amt innerhalb von 24 Stunden einem Oboisten aus Vietnam das Visum erteilt. Das Jahr seit dem vergangenen Festival sei aufgrund der Finanzen generell schwierig gewesen, räumte der Intendant ein. Für die finanzielle Unterstützung dankte Schubert der Firma Leistritz, der örtlichen Sparkasse, dem Rotaryclub Weiden sowie den Städten Pleystein und Weiden.

Nach einem Mammutprogramm sei am Nachmittag um 13.30 Uhr das Orchester zusammengestellt gewesen. Als besonderes Ereignis hob Schubert die Aufzeichnung des Bayerischen Rundfunks hervor, die dann zur "Primetime" gesendet werde.

Längst seien aber die Vorbereitungen für das 25-jährige Jubiläum im kommenden Jahr im Gange. Aktuell sei die Internationalität in Pleystein im Verhältnis zur Einwohnerzahl kaum zu überbieten.

Landrat Andreas Meier übergab für eine "tolle und hervorragende Sache", die auch Menschen zusammenbringe, eine Spende namens des Landkreises. Seite 28

Bevorstehende Auftritte

Auch bei diesem 24. Osterfestival Nördliche Oberpfalz wartet die Internationale Junge Orchesterakademie mit einem Salonabend in der Rosenquarzstadt und mit einem Festkonzert im Fürstensaal des Schlosses Bor (Haid) in Tschechien auf. Heute findet um 16.30 Uhr in der Sporthalle eine öffentliche Probe des Symphonieorchesters statt.

Am Dienstag, 27. März, ist um 20 Uhr das Salonkonzert im Hotel "Regina". Zuhörer erwartet das facettenreiche Können des Blechbläserensembles "Brass Boys" unter dem Motto "Live gepresst - Musik ohne Grenzen!". Die Mitglieder Manuel Edlinger, Daniel Loipold, Michael Mayer und Bernhard Vierbach bilden den Mölltaler Kern. Der aus dem Drautal stammende Bernhard Winkler vervollständigt das Ensemble mit dem Oberkärntner Brass-Sound. Rhythmisch ergänzt Anton Maier die Combo. Dieser Salonabend wird heuer dem ehemaligen Rektor der Zottbachtalschule, Ex-Touristikvereinschef und Unterstützer der Akademie, Josef Gillitzer, gewidmet. Die Besucher erwarten Klassiker und moderne Hits bei dieser konzertanten Veranstaltung mit Witz, Show und Charme und mit sechs jungen Spitzenmusikern.

Am Mittwoch, 28. März, können die Musikfreunde jenes abwechslungsreiche Programm der "Brass Boys" in historischem Ambiente genießen. Bereits zum vierten Mal gastiert die Orchesterakademie im renovierten Fürstensaal des Schlosses Bor in Tschechien.

Zum Festkonzert ein Bus eingesetzt. Abfahrt ist um 18.30 Uhr am Rathaus. Anmeldungen nimmt das Tourismusbüro, Telefon 09654/922233, umgehend entgegen.

Der Eintritt beträgt jeweils zehn Euro. Tickets sind erhältlich beim "Neuen Tag" in Weiden, im Rathaus, im Hotel "Regina" und im Büro der Kultur- und Sozialstiftung in den Zottbachtalschulen. Weitere Infos: www.osterfestival.de. (tu)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.