Bach, Händel und „Böhmische Hirtenmesse“

Kultur
Plößberg
07.12.2016
38
0

Beidl. Ein herausragendes vorweihnachtliches Klangerlebnis hatten die Besucher am Sonntag in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Dort trat der Kammerchor Tirschenreuth gemeinsam mit dem Kammerorchester im Stiftland, verstärkt mit dem Kirchenchor St. Anna aus Wernberg. Zur Aufführung kam die "Böhmische Hirtenmesse" von Jakub Jan Ryba, eines der bedeutendsten klassischen Werke aus dem Böhmischen. Die vielen Zuhörer lauschten zu Beginn den Klängen des Orchesters und fühlten sich in einen großen Konzertsaal versetzt, als aus Georg Friedrich Händels "Messias" die "Sinfonia Pifa" und "Air" aus Johann Sebastian Bachs Orchestersuite Nr. 3 D-Dur zu hören waren. Im Anschluss an die Orchesterwerke ließ der Kammerchor die "Böhmischen Hirtenmesse" folgen. Unter der Leitung von Jakob Johannes Schröder und Helmut Burkhardt kamen die Sänger und Musiker zu einem harmonischen Ergebnis und zugleich imposanten Musikerlebnis. Die Solisten Simone Hahn (Sopran), Katharina Pötzl (Alt), Bernhard Müller (Tenor) und Stefan Gleißner (Bass) sorgten dafür, dass die Aufführung dem Auftritt eines professionellen Chor gleichkam. Als Lohn für die Darbietung bekamen die Musiker langen Beifall und Ovationen. Nach dem Konzert in der voll besetzten Kirche wurden die Musiker zu einer Stärkung ins Pfarrheim eingeladen. Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.