23.08.2014 - 00:00 Uhr
PlößbergOberpfalz

Nach dem ersten Saisonsieg am Sonntag um 15 Uhr Heimspiel gegen den SV Schwarzhofen Plößberg will Schwung mitnehmen

Nach drei Niederlagen zum Auftakt hat der SV Plößberg in der zurückliegenden Doppelrunde die ersten vier Zähler eingefahren. Dem 4:4 gegen den SC Luhe-Wildenau folgte zwei Tage später mit 1:0 in Ensdorf der erste Saisonsieg.

Der SV Plößberg muss in den nächsten drei Wochen auf Jaroslav Filinger (grünes Trikot) verzichten. Der Mittelfeldspieler laboriert an einer Knieverletzung. Am Sonntag um 15 Uhr empfangen die Stiftländer den SV Schwarzhofen. Bild: Gebert
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

"Die vier Punkte haben gut getan", atmete Trainer Thomas Schiener erleichtert auf. Die starke zweite Halbzeit an Mariä Himmelfahrt mit dem späten Ausgleich durch Matthias Freundl habe Auftrieb für die Partie in Ensdorf gegeben, in der erneut Freundl schon nach zwei Minuten den Siegtreffer erzielte. "Endlich haben wir einmal zu Null gespielt", freute sich Schiener nach dem Spiel, in dem sein Team vor allem in den ersten 45 Minuten eine starke Leistung ablieferte. "In der zweiten Halbzeit war Ensdorf zwar überlegen, viel haben wir aber nicht zugelassen."

Am Sonntag, 24. August, Anstoß 15 Uhr, wollen die Plößberger im Heimspiel gegen den SV Schwarzhofen nachlegen. "Wenn wir den Schwung der ersten Hälfte in Ensdorf mitnehmen, bin ich zuversichtlich, dass wir den zweiten Sieg einfahren", sagt der Plößberger Coach. Allerdings muss er auf zwei wichtige Spieler verzichten. Siegtorschütze Freundl befindet sich im Urlaub und Jaroslav Filinger fällt wegen einer Knieverletzung etwa drei Wochen aus.

In der vergangenen Saison lieferten sich der SV Plößberg und der SV Schwarzhofen mit dem FV Vilseck einen spannenden Dreikampf um den Titel. Schließlich ging Vilseck mit 58 Punkten als Meister durchs Ziel, vor dem SVS (57) und den Stiftländern (55). Heuer sind beide Mannschaften schlecht gestartet, haben nach fünf Spielen jeweils erst einen Sieg auf dem Konto. Der SV Plößberg ist mit vier Punkten Vorletzter, die Gäste liegen mit fünf Zählern auf Rang elf. Beide Teams werden also bestrebt sein, sich mit einem Dreier ein Stück aus dem Tabellenkeller zu entfernen.

SV Plößberg: Zeus, Peter, Ziegler, Reichl, Reil, Mois, Toni Weniger, Blay, Giering, Tobias Walter, Sonnberger, Max Weniger, Kraus, Lalenko, Böckl, ETW Jakob

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp