SC Luhe-Wildenau elf Spiele ungeschlagen
Schlagerspiel in Plößberg

Am Mittwoch besiegte der SV Plößberg (links Martin Reil) den TSV Detag Wernberg (rechts Patrick Luff) mit 1:0. Am Sonntag genießen die Stiftländer gegen den SC Luhe-Wildenau erneut Heimrecht. Bild: Gebert
Lokales
Plößberg
27.04.2013
0
0

Nach dem glanzlosen 1:0-Erfolg am Mittwoch im Nachholspiel gegen den TSV Detag Wernberg ist der SV Plößberg auf dem besten Weg, vorzeitig den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen. "Entscheidend ist, dass wir jetzt elf Punkte Vorsprung auf die beiden Relegationsplätze haben", erklärte Trainer Franz Dürrschmidt nach der Partie, die man schnellstens vergessen sollte.

Sechs Spiele hat der SV Plößberg (7./37 Punkte) in der Bezirksliga Oberpfalz Nord noch zu absolvieren. Das erste davon ist ein echtes Schlagerspiel, denn am Sonntag um 15 Uhr gastiert mit dem SC Luhe-Wildenau (5./40) die "Mannschaft der Stunde" im Stiftland. Der Ex-Club von Franz Dürrschmidt ist seit elf Spielen (sieben Siege, vier Unentschieden) ungeschlagen und kann bei optimalem Verlauf vielleicht sogar noch in den Kampf um Platz zwei eingreifen.

"Wir brauchen noch zwei Siege", sagt der Fußball-Lehrer, wobei er aber am Sonntag schon mit einem Remis zufrieden wäre. Die Gäste sind nämlich hervorragend in Form, ihre letzte Niederlage kassierten sie am 13. Oktober 2012. Dürrschmidt hat seinen Ex-Verein vergangenen Samstag beim 4:0-Erfolg gegen den SV Sorghof beobachtet und war von dem Auftritt beeindruckt: "Der SC spielt einen ruhigen und überlegten Fußball." Besonders aufgefallen sind ihm der kopfballstarke Stürmer Johannes Zeitler sowie Marco Lorenz und Florian Weiß. Die beiden Mittelfeldspieler bezeichnet Dürrschmidt als die "Köpfe der Mannschaft".

Personell gibt es beim SV Plößberg nur eine Veränderung. Der am Mittwoch beruflich verhinderte Matthias Freundl kehrt in die Startelf zurück.

SV Plößberg: Zeus, Böckl, Reichl, Reil, Toni Weniger, Mois, Christian Wittmann, Max Weniger, Filinger, Freundl, Schiener, Gleißner, Johannes Gradl, Ziegler, ETW Jakob
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.