Vier Auszubildende starten bei Horn Glass Industries AG in Plößberg ins Berufsleben
Chance für motivierte Kräfte

Vier Auszubildende verstärken seit 1. September die Belegschaft der Horn Glass Industries AG. Vorstand Max Sollfrank (links), die Abteilungsleiter sowie Personalchefin Angelika Rupprecht-Bouziane (rechts) und die Jugend- und Auszubildendenvertreterin Julia Gmeiner (Zweite von rechts) stellten ihnen den Betrieb vor. Bild: hfz
Lokales
Plößberg
04.09.2014
64
0

Den motivierten Nachwuchs begrüßte der Vorstand der Horn Glass Industries AG Max Sollfrank am ersten Arbeitstag ihres Berufslebens zusammen mit den jeweiligen Abteilungsleitern, der Personalleitung und der Jugend- und Auszubildendenvertretung. Bei einer Betriebsführung sammelten die vier neuen Arbeitnehmer erste Eindrücke von den Planungsbüros und Werkstätten.

Schon am ersten Tag erhielten die neuen Mitarbeiter eine umfassende Schulung im Bereich Arbeitssicherheit. Sie erfuhren, dass Horn hochleistungsfähige Glasschmelzöfen für die Glashersteller auf der ganzen Welt plant und baut.

Die werden für die Produktion von Getränkeflaschen, Nahrungsmittelbehältern, Trinkgläsern, Glasscheiben, Röhren, Glasfasern oder Spezialgläsern eingesetzt. Für die Planung sowie den Bau und Betrieb dieser Hochtemperaturanlagen benötigt Horn stets neue Fachkräfte .

Hausgemachtes Wissen

In seinen verschiedenen Abteilungen beschäftigt das Unternehmen aktuell etwa 230 Experten aus den Bereichen Bauwesen, Verfahrenstechnik, Metallbau, Elektrotechnik, Werkstofftechnik, Chemie und Physik. Noch heute befinden sich viele Spezialisten bei Horn, die ihr Wissen im eigenen Hause erworben haben, so auch der Vorstand Max Sollfrank. Der Grundstein für die heutige Firma HORN Glass Industries AG wurde vor 130 Jahren gelegt.

Damals gründete August Horn einen kleinen Glasausrüstungsbetrieb. Das Unternehmen hat diese Tradition bis an die Spitze der führenden internationalen Glasofenbauer fortgesetzt. So werden 70 bis 80 Prozent der Produkte in über 60 Länder der Erde exportiert. Sollfrank präsentierte den Neulingen die Horn Glass Industries als interessanten Arbeitgeber, der seinen Mitarbeitern Fortbildungsmöglichkeiten und sehr gute Zukunftsperspektiven bietet. "Wir brauchen engagierte Leute und einen motivierten Nachwuchs", betonte er. Ihnen stünden ein sicherer Arbeitsplatz und Aufstiegschancen im Betrieb offen. Bei Horn werden derzeit insgesamt 24 junge Leute ausgebildet, informierte der Vorstand. Damit würden die Lehrlinge einen stolzen Anteil in der Belegschaft ausmachen. Im Unternehmen erhalten die neuen jungen Leute eine Ausbildung als Bauzeichner, Metallbauer und Elektroniker. Für den Start im kommenden Jahr läuft bereits die Bewerbungsrunde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.