30.11.2016 - 02:10 Uhr
PlößbergOberpfalz

Schlechte Noten für Sportplatz

Der neue Sportanlage an der Grundschule findet sich derzeit nicht auf den Top-Plätzen. Rasenfeld und die farbigen Asphaltflächen brauchen eine Nachbesserung.

von Autor LKProfil

Bei der Bauausschusssitzung ging Landschaftsarchitekt Alexander Stark vom Planungsbüro WRW aus Regensburg auf den Zustand der Sportanlage ein. Dabei stellte Stark heraus, dass beim Rasenfeld eine intensivere Pflege erfolgen muss. Für den Fachmann war auch klar, dass die Pflegeflächen erneuert werden sollten. Wegen des Farbasphalts bei der Grundschule soll die obere Schicht abgefräst und neu aufgebaut werden. Diese Empfehlungen nahm das Gremium an und wird die ausführenden Firmen auffordern, die Verbesserungsmaßnahmen durchzuführen.

Für die Sanierung der Brücke über Waldnaab bei der Zufahrt zur Betzenmühle erhält das Büro K+U aus Wunsiedel den Auftrag zur Planung und Durchführung der Sanierung. Die Maßnahme soll im kommenden Jahr starten und gegebenenfalls 2018 im Zusammenhang mit der Sanierung der Brücke über den Liebensteinspeicher durchgeführt werden. Die Bauvoranfrage von Ralf Gmeiner auf Nutzungsänderung der vorhandenen Gebäude zur Kfz-Werkstätte in Schönkirch wird mit positiver Stellungnahme, mit 6:3 Stimmen, an das Landratsamt weitergeleitet. Die Bauvoranfrage von Peter Schedl für den Neubau einer Lagerhalle wird ebenfalls mit positiver Stellungnahme an das Landratsamt Tirschenreuth weitergeleitet.

Tempo 20 beim Sägewerk

Die Beschilderungen mit Geschwindigkeitsbegrenzungen auf 20 Stundenkilometer an der Gemeindeverbindungsstraße beim Sägewerk Ziegler in Stein, ab der Kreisstraße TIR 7, wurden einhellig befürwortet. Für den Unterhalt öffentlicher Feld- und Waldwege wird das Verfahren für die Kostenübernahmen für Material, Fahrtkosten und Grabenreinigungen gelockert. Mit dem Wasserrecht für die Kläranlage, dem Kanal in Wildenau sowie der Sanierungsauflagen soll sich ein Ingenieurbüro beschäftigen. Wenn ein Vertragsentwurf und ein Honorarangebot vorliegen, wird erneut ein Beschluss gefasst.

Der verkaufte öffentliche Feld- und Waldweg in der Gemarkung Liebenstein wird eingezogen. Die nächsten Sitzungen des Marktrates finden am Montag, 12. Dezember, sowie am Montag 19. Dezember, statt.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.