21.02.2018 - 20:00 Uhr
Plößberg

Feuerwehr Wildenau feiert 2019 das 150-jährige Bestehen Freude am Feuerwehrdienst

Einsätze, Schulungen und Veranstaltungen sorgen für einen vollen Terminkalender bei der Feuerwehr. Dazu kommen die Planungen für das Jubiläum im nächsten Jahr. Dann kann das 150-jährige Bestehen der Wehr gefeiert werden.

Bei der Jahresversammlung der Feuerwehr Wildenau stand auch die Wahl des Vorstands auf dem Programm. Im Bild die anwesenden Mitglieder des Gremiums mit Festleiter und Bürgermeister (von links): Bürgermeister Lothar Müller, Schriftführer Bastian Bittner, Kommandant Wolfgang Bernreiter, Festleiter Marcus Fritsch, Kassier Lisa Betz, 2. Kommandant Wolfgang Mark und Kassenprüfer Thomas Wittmann. Bild: lk
von Autor LKProfil

Wildenau. Bei der Jahresversammlung der Feuerwehr im Unterrichtsraum teilte Kommandant Wolfgang Bernreiter zunächst mit, dass der Verein 80 passive und 30 fördernde Mitglieder sowie 57 Aktive und zehn Jugendfeuerwehrmitglieder zählt. Die Wehr hatte laut Bernreiter im vergangenen Jahr elf Einsätze, die sich auf eine Ölspursicherung sowie Brand auf der Staatsstraße und mehrere Straßenabsicherungen verteilten.

An Aktivitäten erwähnte der Kommandant unter anderem das Treffen der Atemschutzgeräteträger, die Gruppenführertreffen, Schulungen sowie mehrere Arbeitseinsätze im und beim Feuerwehrhaus. In seinem Ausblick nannte der Kommandant das Jubiläum, die Ersatzbeschaffung für ein neues Fahrzeug, einen Jugendtag in Neustadt und die Ablegung von Leistungsabzeichen.

Bernreiter erwähnte weiter die zurückliegenden Veranstaltungen wie das Aufstellen des Maibaumes oder den Kirwa-Dämmerschoppen. Einen herzlichen Dank sagte der Kommandant allen Mitgliedern, Betreuern, Helfern im Feuerwehrhaus und Unterstützern. In seiner Terminvorschau für 2018 nannte Bernreiter das Aufstellen des Maibaums, den Kirwa-Dämmerschoppen, die Teilnahme an Fronleichnam mit anschließendem Weißwurstfrühschoppen am Gerätehaus, die Maibaumverlosung mit Bulldogtreffen, die Teilnahme am Florianstag in Beidl, am Festzug in Floß, am St.Quirinfest und am Jubiläum 150 Jahre Feuerwehr Tirschenreuth.

Kassier Johannes Reisnecker legte anschließend einen geordneten Kassenbericht vor. Den Bericht des Jugendsprechers gab Fabian Wittmann. An Aktivitäten im Jahr 2017 erwähnte Wittmann die Jugendleistungsprüfung, einen Wissenstest in Plößberg und eine 24-Stundenschicht. 2018 sind die Ablegung von Leistungsabzeichen, ein Wissenstest und ein 24-Stundenschicht geplant.

Bürgermeisters Lothar Müller würdigte besonders die Aktivitäten und die Arbeit der Jugendfeuerwehr und betonte, dass die gute Teilnehmerzahl das Interesse und die Bereitschaft am Feuerwehrdienst zeigt. Müller verwies auf die anstehenden Erneuerungen der technischen Geräte. Dank sagte er der Wehr auch für die aktive Mitarbeit bei der Pflege des Feuerwehrgerätehauses und die stets gute Zusammenarbeit. Das Ergebnis der Wahlen lautete: 1. Vorsitzende Johanna Warawko, 2. Vorstand und Zeugwart Karl Bittner, Kassier Lisa Betz, Kassenprüfer Wolfgang Mark und Thomas Wittmann, Schriftführer Bastian Bittner.

Unter dem Punkt Sonstiges, Wünsche und Anträge informierte Festleiter Marcus Fritsch über die Planungen zum 150-jährigen Jubiläum der Feuerwehr, das vom 7. bis 10. Juni 2019 gefeiert wird. Hierzu konnten bereits mehrere Bands und Gruppen gewonnen werden. Erfreulich nannte Fritsch, dass sich bereits 18 Festdamen und eine Festbraut zum Mitmachen verpflichtet haben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp