26.04.2017 - 20:10 Uhr
PlößbergOberpfalz

Für pfiffige Ideen noch Geld da Initiaktivkreis zieht Bilanz

Mit Hilfe des Initiaktivkreises rollt der Rubel. 900 000 Euro an Leadermitteln sind schon gebunden. Trotzdem ist noch Geld für kreative Köpfe im Landkreis Tirschenreuth da.

von Externer BeitragProfil

Schönficht. Das erfuhren die Mitglieder in der Jahreshauptversammlung beim "Klupp-Hans". Auf der Tagesordnung standen der Rückblick auf das vergangene Jahr sowie der Ausblick auf die Aktionen und Veranstaltungen in diesem Jahr. Zudem gab es auch neue Infos zur Leaderförderung. Landrat Wolfgang Lippert, zugleich Vorsitzender des Vereins, blickte auf die Aktionen des vergangenen Jahres zurück. Zweiter Vorsitzender Wolfgang Wenisch ließ das Jahr 2016 in Bildern Revue passieren.

Insbesondere die Stammtische des Initiaktivkreises waren im vergangenen Jahr wieder sehr gut besucht. In der Spitze waren 60 Besucher dabei. Darüber hinaus begleitete der Verein wieder einige Veranstaltungen, wie den Kreisjugendtag in Fuchsmühl und den "Markt der regionalen Genüsse" zur Eröffnung der Erlebniswochen Fisch in Mitterteich.

Neben den regelmäßigen Stammtischen und Veranstaltungen war auch die Leaderförderung ein Thema der Versammlung. Die aktuellen Informationen dazu kamen von Florian Preisinger. Er zeigte auf, dass bisher 13 Projekte vom Initiaktivkreis befürwortet worden sind. "Damit sind fast 900 000 Euro an Fördermitteln in der Region "gebunden", rechnete Preisinger vor.

Leader werde in der aktuellen Förderperiode, die seit 2015 läuft, gut angenommen, da das Gesamtbudget des eingetragenen Vereins Initiaktivkreis Tirschenreuth bis 2020 nur 1,5 Millionen Euro betrage, müsse man mit den Geldern jedoch auch etwas "haushalten", so Preisinger. Nichtsdestotrotz möchte der Kreis weiter Projekte in der Region unterstützen und sucht noch interessante Ideen von kreativen Landkreisbürgern.

Nach dem Rückblick und Informationen zu Leader gab es noch den Ausblick auf 2017. Dabei stand neben den Stammtischen und Veranstaltungen auch der Fotowettbewerb, der in diesem Jahr unter dem Motto "Heimat (er)leben" steht, auf der Tagesordnung.

Bei dem einen oder anderen interessanten Gespräch in kleiner Runde bei Fischspezialitäten aus dem Hause Klupp tauschten die Mitglieder noch Ideen und Informationen in kleiner Runde aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.