Jahresversammlung beim OGV Wildenau
Blick in die Gärten

Vermischtes
Plößberg
16.03.2018
16
0

Wildenau. Der Obst- und Gartenbauverein Wildenau blickte bei seiner Jahreshauptversammlung auf ein ereignisreiches Vereinsjahr 2017 zurück und stellte neue Aktionen für das kommende Jahr vor.

Einen der Höhepunkte im vergangenen Jahr bildete der Ausflug nach Schaittenbach zum Familienbetrieb Biller Naturmittel, welcher gemeinsam mit dem OGV Schönkirch durchgeführt wurde. Insbesondere die breite Vielfalt an Tees, Gewürzen und natürlichen Pflegeprodukten beeindruckte die Teilnehmer. Abgerundet wurde der Ausflug durch die Besichtigung der Felsenkeller in Schwandorf, die insbesondere durch ihre bewegte Geschichte die Besucher fasziniert hätten.

Für 2018 stellte Vereinsvorsitzender Michael Ebenhöch zwei neue Veranstaltungen vor. Kinder und Jugendliche sind am Samstag, 7. April, dazu eingeladen, gemeinsam in der Schreinerwerkstatt von Josef Haubner in Schirnbrunn ein Vogelhaus für den Garten zu Hause zu basteln. Weitere Informationen und Anmeldungen bei Michael Ebenhöch.

Außerdem wirft der Obst- und Gartenbauverein einen Blick in Wildenauer Gärten und stellt diese zum Ende des Jahres im Rahmen einer Abendveranstaltung der Öffentlichkeit vor. Die Vorstandschaft ist überzeugt, dass etliche Gartenparadiese im Ort schlummern, die es Wert sind, gezeigt zu werden. Zu verschiedenen Terminen können Interessierte ihre Gartenpforten für Fotoaufnahmen öffnen. Nähere Informationen werden zeitnah folgen.

Nicht zuletzt referierte bei der Jahreshauptversammlung Kreisfachberater Harald Schlöger zum Thema "Der insektenfreundliche Garten". Er verwies auf die vielfältigen Möglichkeiten, das natürliche Gleichgewicht durch Rückzugsgebiete für Insekten aufrecht zu erhalten und so dem Insektenschwund entgegen zu wirken. "Jeder Gartenbesitzer hat es in der Hand, seinen Teil zur Artenvielfalt beizusteuern - man muss nur beginnen", so Schlögers Fazit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.