20.04.2016 - 02:00 Uhr
PlößbergOberpfalz

Jahresversammlung des VdK Wildenau Viele erfreuliche Ergebnisse

Der VdK ist auch Experte in Sachen Rentenfragen. Die wichtigen Informationen sowie die Beratungen nutzen immer mehr Mitglieder.

Treue Mitglieder wurden bei der Jahresversammlung des VdK Wildenau ausgezeichnet (von links): Franz Ziegler (25 Jahre), Kreisvorsitzender Georg Brand, Marianne Witt (10 Jahre), Vorsitzender Wolfgang Bruischütz, Josef Albrecht (10 Jahre) und Schriftführerin Hannelore König. Bild: lk
von Autor LKProfil

Wildenau. Bei der VdK-Jahresversammlung im Pfarrheim St. Odilia gab Vorsitzender Wolfgang Bruischütz bekannt, dass der Ortsverband Wildenau derzeit 35 Mitglieder aufweist. In seinem Bericht erwähnte Bruischütz die Sitzungen und Informationsveranstaltungen sowie die Haussammlung "Helft Wunden heilen".

Kreisvorsitzender Georg Brand lobte die positive Arbeit des Ortsverbandes Wildenau im vergangenen Jahr. Er dankte allen ehrenamtlichen Mitarbeitern und stellte heraus, dass der Kreisverband 5484 Mitglieder zählt. Im vergangenen Jahr seien 359 Mitglieder neu hinzugekommen. Brand ging in seinen Ausführungen auch auf das Thema Rentenversicherung für Kindererziehungszeiten, Erwerbsminderung und Altersrente mit 63 Jahren ein. Einen Fragen- und Antwortkatalog findet man im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung.de . Weitere Informationen gibt es in einem kostenlosen Servicetelefon unter 0800 1000 48088. Der Sprecher verwies auf die Beratungen und Rechtsstreitigkeiten in den Rentenversicherungen und im Schwerbehindertenrecht, wo erfreuliche Ergebnisse zu verzeichnen waren. Für Beratungen bietet der VdK auch die Kreisgeschäftsstelle in Wiesau, Marktplatz 4, Telefon 09634/1298, an. Bei den Ehrungen erhielten Marianne Witt und Josef Albrecht für 10-jährige Zugehörigkeit das Treueabzeichen in Silber. Mit dem Treueabzeichen in Gold für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Franz Ziegler ausgezeichnet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.