07.02.2018 - 17:44 Uhr
Plößberg

Narren mit Ausdauer

Die Plößberger Narren beweisen Stehvermögen: Rund zwölf Stunden nach Ende der Prunksitzung stehen die Aktiven der Faschingsgesellschaft beim Bunten Nachmittag schon wieder auf dem Parkett - und machen ihre Sache wie immer super.

Die Plößberger Bambinigarde trat als "wilde Hennen" auf.
von Autor GBJProfil

Der Bunte Nachmittag ist seit vielen Jahren eine bei Jung und Alt beliebte Veranstaltung. Dementsprechend war der Kultursaal auch Sonntag sehr gut besucht. Die über 100 Aktiven der Faschingsgesellschaft waren keineswegs müde von der stressigen Prunksitzung am Abend zuvor. Sie bewiesen Ausdauer und begeisterten mit ihren Auftritten das Publikum.

Das Aufgebot war diesmal komplett auf dem Parkett, denn nachmittags tritt auch die Bambinigarde auf. Als "wilde Hennen" fegten die Jüngsten des Vereins durch den Saal. Neben Kinder-, Jugend- und Prinzengarde, Showtanzgruppe, Hofstaat und Funkenmariechen Alisha Höfler war auch die am Tag vorher gefeierte Revival-Garde wieder mit von der Partie. Auch Martin König und Alisha Höfler begeisterten als "Peter Pan und Tinkerbell" die Besucher. Zwischen den Tanzeinlagen sorgte Alleinunterhalter Manfred Raschke für Stimmung. Zudem kamen die Gäste bei einer Tombola auf ihre Kosten.

Der Faschingsendspurt wird für die Plößberger Narren stressig. Am Samstag ab 20 Uhr steigt im Kultursaal der "Gockerlball" des Kleintierzuchtvereins. Es folgen die Teilnahmen an den Umzügen in Neustadt/WN (Faschingssonntag) und Wiesau (Rosenmontag). Zudem stehen am Montag Besuche beim Frauenbund Hohenthan sowie bei den Rosenmontagsbällen in Vohenstrauß und Reuth auf dem Programm. Am Faschingsdienstag ab 13.30 Uhr schlängelt sich dann der traditionelle Gaudiwurm durch die Straßen der Marktgemeinde Plößberg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp