16.08.2017 - 20:00 Uhr
PlößbergOberpfalz

Pfarreiengemeinschaft übergibt 1100 Euro an Pater Neuhauser Hilfe für Blindenschule

Pater Neuhauser engagiert sich für eine Blinden- und Behindertenschule in Indien. Dafür darf der Missionar 1100 Euro als Erlös der Sternwallfahrt verwenden.

Den Erlös in Höhe von 1100 Euro übergaben (von links) Kathrin Ziegler (Stein), Diakon Egon Giehl, Florian Trißl (Plößberg), Pfarrer Thomas Thiermann, Michael Vollath (Beidl), Gerlinde Lindner (Beidl) und Florian Löw (Schönkirch) an Pater Neuhauser (Vierter von rechts). Bild: flt
von Florian TrißlProfil

Stein. Traditionell am Sonntag nach dem Namenstag des hl. Laurentius (10. August) wird in der Expositur Stein (Pfarrei Beidl) das Patrozinium mit einem Festgottesdienst und dem Laurentiusfest am Dorfplatz begangen. Als Besonderheit war dieses Jahr als Festprediger Pater Martin Neuhauser von den Steyler Missionaren zu Gast. Nach dem Gottesdienst konnte man die Erlöse in Höhe von 1100 Euro von der Sternwallfahrt nach Schönthan (wir berichteten) an Pater Neuhauser übergeben.

"Heutzutage werden weltweit mehr Gläubige denn je wegen ihres Glaubens verfolgt und getötet. In einer ähnlichen Situation lebte der hl. Laurentius in Rom. Er wurde von Kaiser Valerian wegen seines Glaubens verfolgt, gefoltert und grausam auf einem glühenden Rost hingerichtet. Trotzdem vertrat er seinen Glauben und ließ sich nicht davon abbringen", führte Pater Neuhauser in den Gottesdienst ein. In der Predigt ging er darauf ein, dass sich das Christentum vor allem im Menschenbild von anderen Religionen unterscheide. Vor Christus seien alle gleich, egal ob reich oder arm, gefangen oder frei. Wichtig sei auch die Sorge für die Armen und Kranken, da bei ihnen Gottes Angesicht lebt. Ein modernes Beispiel dieser Sorge zeige Mutter Teresa. "Um unseren Glauben verbreiten und vertiefen zu können, ist es wichtig zu überlegen, wo Gott in unserem Leben allgegenwärtig ist", bat Pater Neuhauser den Glauben neu zu entdecken. Dann könnten wir darauf vertrauen, dass Gott uns seine Hilfe schenkt. Die Sprecherin des Pfarrgemeinderates, Kathrin Ziegler, Kirchenpfleger Gregor Härtl und Pfarrer Thomas Thiermann bedankten sich am Ende des Gottesdienstes beim Kirchenchor, übergaben als Dankeschön ein kleines Präsent an Pater Neuhauser und luden die Gemeinde zum Frühschoppen auf dem Dorfplatz ein. Dort sorgten die Steiner mit Weißwürsten, Grillfleisch und Bratwürsten für das leibliche Wohl. Zum Abschluss übergaben einige Verantwortliche der Pfarreiengemeinschaft die Erlöse aus der Sternwallfahrt als Dankeschön für die Unterstützung der Steyler Missionare bei den Gottesdiensten. "Ohne die Aushilfe durch die Steyler hätten wir einen Vorabendgottesdienst weniger und könnten an Feiertagen nur noch in weniger Kirchen Festgottesdienste feiern", bedankte sich Pfarrer Thiermann herzlich für die Hilfe. Pater Neuhauser freute sich über die großzügige Spende und gab bekannt, dass eine Blinden- und Behindertenschule in Indien Unterstützung für den Bau einer Sanitäranlage (Gesamtkosten 7500 Euro) benötigt.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.