28.03.2018 - 20:00 Uhr
Plößberg

Zweites Treffen des Arbeitskreises "Identität und Marketing" Identität geht in nächste Runde

"In Plößberg gibt es viel mehr zu entdecken, als man auf den ersten Blick vermutet". Das war die überraschende Quintessenz des zweiten Treffen des Arbeitskreises "Identität und Marketing".

Die bauliche Weiterentwicklung der Marktgemeinde sowie das Ortsmarketing waren Themen bei der zweiten Sitzung des Arbeitskreises "Identität und Marketing". Mit dabei war auch Bürgermeister Lothar Müller. Bild: lk
von Autor LKProfil

Im Beisein von Bürgermeister Lothar Müller traf sich der Arbeitskreis "Identität und Marketing" zum zweiten Mal im Rathaus. Damit ist die Bestandsaufnahme abgeschlossen. Bei der Umsetzung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) der Marktgemeinde Plößberg soll neben der baulichen Weiterentwicklung auch das Thema Ortsmarketing und Identität behandelt werden.

Was unterscheidet Plößberg von anderen Gemeinden und welche Themen bringt man mit Plößberg in Verbindung? Wie sehen Plößberger Bürger ihre Gemeinde und wie wird sie von außen wahrgenommen? Wie ist das Miteinander in der Marktgemeinde und welche Themen spielen im Hauptort und in den Ortsteilen eine Rolle? Fragen, die Heiner Reber von der beauftragten Marketingagentur ppm aus Weiden in den beiden Arbeitskreissitzungen aufwarf. Die Arbeitskreismitglieder aus dem gesamten Gemeindegebiet beschäftigten sich intensiv mit den Themen und haben nun eine Fülle von Informationen für die Weiterarbeit bereitgestellt. In den kommenden Wochen werden nun die Marketingspezialisten von "ppm" versuchen, auf dieser Basis ein erstes Zwischenkonzept zu erarbeiten. Dieses wird dann im Anschluss mit dem städtebaulichen Beraterteam Dr. Klaus Zeitler und dem Architekten Klaus Stiefler sowie dem Gemeinderat weiter konkretisiert und mit entsprechenden Umsetzungsprojekten ausgestattet. Neben der konzeptionellen Arbeit ist auch noch eine öffentliche Veranstaltung geplant, auf der die Bürgerschaft über die Ergebnisse informiert und die Feinabstimmung vorgenommen werden soll.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.