"Rama dama": Schüler räumen in der Natur auf
Zehn Säcke mit Müll

Lokales
Poppenricht
20.04.2013
0
0
Wegen der Kälte im März hatte die Schule das geplante Saubermachen in der Natur verschoben. Doch auch beim Nachholtermin jetzt im April war das Wetter nicht viel besser. Nach langem Überlegen entschlossen sich Schulleiter Peter Lang und seine Kollegen dennoch, die "Rama dama"-Aktion durchzuziehen.

Klassenweise schwärmten die Schüler mit ihren Lehrkräften in den Gemeindebereich aus, um dort den Müll einzusammeln. Nach rund zwei Stunden kamen sie mit zehn großen Abfallsäcken zurück.

Alle zwei Jahre heißt es an der Schule "Rama dama". Die Aktion gehört zur Umwelterziehung. Bürgermeister Franz Birkl wertete das Engagement als Zeichen der Verbundenheit zwischen Schule und Gemeinde. Er lobte den Einsatz der Kinder, betonte aber auch, es wäre natürlich besser, wenn das Umweltbewusstsein der Bürger so weit gehen würde, dass sie nichts in der freien Natur wegwerfen. Birkl spendierte den Mädchen und Buben sowie den Lehrern eine Brotzeit, die der Elternbeirat auftischte. Die Bauhof-Mitarbeiter holten den zusammengetragenen Müll mit ihrem Fahrzeug ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.