25.08.2017 - 15:52 Uhr
PoppenrichtOberpfalz

Stellvertretender Landrat Franz Birkl feiert Geburtstag Zum 60. eine "analoge SMS"

Traßlberg. Eine "analoge SMS" war das Geburtstagsgeschenk, das die Poppenrichter Gemeinderäte ihrem Bürgermeister am Freitag zum 60. Geburtstag überreichten. Diese "Kurznachricht", eine Postkarte, gebe es schon seit Jahrhunderten, sagte Hermann Böhm.

Zum 60. Geburtstag bekam Franz Birkl (Dritter von rechts) eine XXL-Postkarte vom Gemeinderat. Es gratulierten (von links) Gebhard Bertram (FW), Bürgermeisterin Gertrud Weigl, Markus Zagel (SPD), MdL Harald Schwartz, Andreas Kopf (CSU) und 2. Bürgermeister Hermann Böhm. Bild: gf
von Autor GFRProfil

Fast alle Bürgermeister

Es herrschte ein permanentes Kommen und Gehen im zum Biergarten umgestalteten Innenhof des Birkl-Anwesens in Traßlberg. Zahllos waren die Hände, die Franz Birkl zu schütteln hatte, weil ihm die örtlichen Vereine und Feuerwehren, Banken und jede Menge privater Gratulanten alles Gute zum 60. Geburtstag wünschen wollten. Nahezu alle Landkreis-Bürgermeister waren nach Traßlberg gekommen, an der Spitze natürlich Landrat Richard Reisinger und seine Stellvertreterin Brigitte Bachmann. Reisinger würdigte Birkl vor allem für ein Jahrzehnt Stellvertretertätigkeit, die regelmäßig auf den Jubilar zukommen. Für die Gemeinde Poppenricht unterstrich Bürgermeister Hermann Böhm, dass eine Laudatio auf Birkl viel Zeit in Anspruch nehmen würde: Da beziehe er sich lieber auf die Amberger Zeitung vom Vortag, die den Jubilar schon treffend gewürdigt habe.

Franz Birkl sei ein Gemeindeoberhaupt für jeden seiner Bürger, betonte Böhm. Und er übertreibe nicht, wenn er behaupte, dass der Jubilar jede Ecke seiner Gemeinde persönlich kenne. Im Namen des Gemeinderates dankte Böhm Birkl für sein Handeln zum Wohl aller Poppenrichter. Böhm war sicher, dass jeder dem Wunsch des Jubilars nachgekommen war, anstelle von Geschenken eine Spendenbox ordentlich zugunsten der örtlichen Kindergärten zu füllen.

Ein Wink zum Internet

Ganz ohne Geschenk des Gemeinderates gehe es aber nicht. Poppenricht sei mittlerweile gut mit schnellem Internet ausgestattet. Viele hätten das Schreiben von persönlichen Mitteilungen da schon fast verlernt. Dem wolle der Gemeinderat mit einer "analogen SMS" entgegentreten: Er habe eine Postkarte mit Motiven aus dem Gemeindebereich gestalten lassen, die im Rathaus aufliege. Ein XXL-Modell dieser Karte überreichte Hermann Böhm an Franz Birkl.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.