14.06.2005 - 00:00 Uhr
PoppenrichtSport

A-Junioren der SG Michaelpoppenricht frühzeitig Meister - 18 Spiele, 18 Siege In Kreisklasse eine Klasse für sich

von Autor WWLProfil

Mit einer Serie von 18 Siegen in 18 Punktspielen - der 19. wurde nach dem Rückzug von Kümmersbruck annulliert - steht die SG Michaelpoppenricht in der A-Junioren Kreisklasse West schon frühzeitig als Meister fest.

Die jungen Fußballer in dieser Spielgemeinschaft kommen aus den Vereinen SC Germania Amberg, SVL Traßlberg und SV M.-Poppenricht. Wegen Spielermangels in den jeweiligen Vereinen wurde die bisherige SG zu Saisonbeginn um die Kicker von der Bayreuther Straße erweitert. Trainer Michael Wiehrl (SC Germania) und sein Betreuerteam Volker Eckelt und Matthias Gromes (beide SVL Traßlberg) formten aus dem Kader eine hervorragende Truppe. In der Tabelle steht die Mannschaft der SG Michaelpoppenricht mit 54 Punkten und einem Torverhältnis von 80:28 uneinholbar an der Spitze. Der Vorsprung auf den aktuellen Tabellenzweiten SG Neukirchen beträgt zwei Spiele vor dem Saisonfinale 18 (!) Punkte. Der Aufstieg in die Kreisliga bleibt der Mannschaft allerdings verwehrt, weil nach den Statuten des Bayerischen Fußballverbandes zwar Jugendfördergemeinschaften aufsteigen dürfen, nicht aber Spielgemeinschaften.

Aus dem aktuellen Kader wechseln acht Spieler in den Seniorenbereich ihrer Vereine, um die verbleibenden sechs wird sich eine neue Mannschaft für die nächste Kreisklassensaison bilden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.